Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichach-Friedberg: Corona: Sechs positiv Getestete im Aichacher Krankenhaus

Aichach-Friedberg
14.09.2021

Corona: Sechs positiv Getestete im Aichacher Krankenhaus

Die Sieben-Tage-Inzidenz verharrt im Landkreis Aichach-Friedberg bei 73,3.
Foto: Britta Pedersen, dpa (Symbolbild)

Auf der Intensivstation wird niemand behandelt. Das Landratsamt meldet in einem Kissinger Kindergarten drei weitere positiv Getestete. Die Inzidenz bleibt bei 73,3.

Gestiegen ist am Aichacher Krankenhaus die Zahl der Patientinnen und Patienten, die positiv auf Covid-19 getestet sind. Meldeten die Kliniken an der Paar am Montag vier positiv getestete Personen in stationärer Behandlung, so waren es am Dienstagmorgen sechs. Die gute Nachricht: Keine dieser Personen wird auf der Intensivstation behandelt. Im Friedberger Krankenhaus gibt es derzeit keine positiv getesteten Patientinnen und Patienten. In Aichach gibt es laut den Kliniken fünf Verdachtsfälle, davon einer auf der Intensivstation, ein Friedberg keinen.

Weder gestiegen noch gesunken ist am Dienstag die Sieben-Tage-Inzidenz im Wittelsbacher Land. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am Dienstagmorgen einen Wert von 73,3. Genau so hoch war am Montag die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Am Sonntag lag die Inzidenz noch bei 77.

Corona: In sieben Tagen 95 Personen positiv getestet

Wie das Landratsamt Aichach-Friedberg berichtet, wurden in den vergangenen sieben Tagen 95 Personen positiv getestet, davon 19 in Aichach, acht in Friedberg, 19 in Kissing und acht in Mering. Die Zahl der bislang positiv Getesteten seit Anfang März 2020 steigt somit auf 5688. Unverändert ist mit 101 die Zahl der Menschen, die an oder mit Covid-19 verstorben sind.

Drei weitere Fälle im Kindergarten St. Elisabeth

Einen Ausbruch hat das Landratsamt am Montag im Kindergarten St. Elisabeth in Kissing gemeldet. Waren es am Montag acht Corona-Fälle, so stieg ihre Zahl am Dienstag auf elf Personen. Zwölf Kontaktpersonen wurden ermittelt. Aus dem Kinderheim St. Anna in Friedberg meldet das Landratsamt eine positiv getestete Person und 19 Kontaktpersonen.

Die Werte in Bayern (85,8) und Deutschland (81,1) liegen etwas höher.

Lesen Sie dazu auch

Stadt Augsburg hat die höchste Inzidenz

Von acht angrenzenden Kreisverwaltungsbehörden - dazu zählen Landkreise und die kreisfreie Stadt Augsburg - hat aktuell die Stadt Augsburg mit 152,5 (167,7) die höchste Inzidenz, gefolgt vom Landkreis Dachau mit 113,5 (113,8). Niedriger als diese liegen die Landkreise Augsburg mit 95,3 (100,8), Pfaffenhofen an der Ilm mit 92,9 (91,4), Fürstenfeldbruck mit 85,9 (81,4), Donau-Ries mit 75,2 (75,2), Neuburg-Schrobenhausen mit 73,7 (70,6) und Landsberg am Lech 57,8 (57,8).

Die Krankenhausampel steht in Bayern auf Grün. (mit kmax)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.