1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Inchenhofer Torwart muss nach Zweikampf in Klinik

Jugendfußball

14.04.2016

Inchenhofer Torwart muss nach Zweikampf in Klinik

Maurizio Kukule (links), der einen Treffer zum 4:1 der Aichacher C1-Jugend gegen die SG Klingen/Mauerbach beisteuerte, war auf der rechten Außenbahn kaum zu halten.
Bild: Manfred Zeiselmair

Hart umkämpftes 1:1 der A-Jugend in Kühbach. Ecknacher B-Jugend überzeugt in englischer Woche

BC Aichach

Beim TSV Pöttmes kam die U19 des BC Aichach zu einem ungefährdeten 6:1-Sieg. Zur Pause hieß es durch einen Flugkopfball von Torjäger Leon Fischer nach Flanke von Thomas Fuchsberger 1:0 für Aichach. In der zweiten Hälfte rollte dann ein Angriff nach dem anderen auf das Pöttmeser Tor. Für den BCA trafen: Altan Eker, Max Schmuttermair, Thomas Fuchsberger, Michi Alber und nochmals Leon Fischer. Mit einem Konter zehn Minuten vor Schluss erzielte Pöttmes den Ehrentreffer. Im Nachholspiel fuhr der BC Aichach einen 4:1-Erfolg gegen den SV Wulfertshausen ein. Die gleichwertigen Wulfertshauser erarbeiteten sich in der ersten Hälfte mehr Chancen. Den Unterschied machte aber der an diesem Tag überragende BCA-Stürmer Max Schmuttermair, der Mitte der ersten Halbzeit das 1:0 erzielte und in einer Drangphase der Gäste das 2:0 nachlegte. Beim 3:0 durch Michi Alber leistete Schmuttermair die Vorarbeit. Wulfertshausen kam durch Demharter zum Anschlusstreffer. Den Endstand zum 4:1 erzielte erneut Schmuttermair.

Im ersten Punktspiel nach der Winterpause besiegte die C-Jugend des BCA den sehr defensiv eingestellten TSV Friedberg mit 1:0. Obwohl stark ersatzgeschwächt konnten die Aichacher die 0:3-Niederlage aus dem Hinspiel gutmachen. Der BCA spielte mutig nach vorne, tat sich aber gegen die tief stehenden Friedberger schwer. Nach 15 Minuten traf Maurizio Kukule nach einem tollen Steilpass von Gergö Borvendeg zum verdienten Führungstreffer. Dabei blieb es trotz weiterer BCA-Chancen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

C1 SG Klingen/Mauerbach – BC Aichach 1:4 (1:2)

Tore Luca Hörmann (2), Hasan Dal und Maurizio Kukule

TSV Pöttmes D2 – BC Aichach D1 1:2 (1:0)

Tore Leandro Liebler und Felix Rieger.

D1 BC Aichach – TSV Rain 6:0 (5:0)

Tore David Klein (3), Felix Rieger, Leonard Weichenberger (2). (zm)

D2 TSV Kühbach – BC Aichach 1:4

Tore Elias Jaskolka (3) und Silvio Sebalj

D6 BC Aichach – SV Feldheim 6:1

Tore Niklas Aust, Lukas Hanusch, Celvin Calis (2), Robert Kuhn (2).

VfL Ecknach

Mit einer englischen Woche startete die B-Jugend des VfL Ecknach in die Kreisliga-Rückrunde. Zwei Siege und ein Unentschieden sind die erfolgreiche Bilanz aus drei Spielen. Im Heimspiel gegen den TSV Göggingen siegte Ecknach mit 7:2. Dabei waren die Gäste aus Göggingen mit den ersten beiden Torschüssen (6./8.) mit 2:0 in Führung gegangen. Die Gastgeber verwandelten den Rückstand aber bis zur Pause in eine 4:2-Führung. Christian Wagner (13.) Dennis Handloser (15.) Jesse Waweru (19.) und Lukas Huck (24.) trafen. Nach dem Wechsel erhöhten Eric Frey, Markus Sauer und Kapitän Timo Burgstaller zum 7:2. Im Nachholspiel gegen den Tabellennachbarn Schwaben Augsburg II gab es ein gerechtes 1:1-Unentschieden. In einem rasanten und spannenden B-Jugend-Spiel lag Augsburg zur Pause 1:0 in Führung (10.). Nach einer Systemumstellung in der Ecknacher Mannschaft erarbeitete sie sich einige gute Torchancen. Kapitän Timo Burgstaller erzielte aber erst in der letzten Minute den viel umjubelten Ausgleich. Gegen den Tabellenzweiten Türkspor Augsburg gewann das ersatzgeschwächte Team von Trainer Peter Elbl verdient mit 2:0. Zur Pause stand es 0:0. Zwei Minuten nach der Pause legte Florian Englhard mit einem Freistoß zum 1:0 den Grundstein für den VfL-Sieg. Gut zehn Minuten später verwandelte Timo Burgstaller einen an Florian Englhard verursachten Elfmeter souverän zum 2:0. Beim anschließenden Türkspor-Elfmeter verhinderte VfL-Keeper Baris Özkan mit einer Glanzparade den Anschlusstreffer.

E1 VfL Ecknach – SV Ottmaring 1:10

Tor Niklas Altmann.

E1 VfL – SG SV Ried/SV Bachern 6:3

Tore Odin del Olmo, Niklas Artmann, Lukas Hofmann, Tim Englhard und Nico Neumaier (2).

E2 VfL – SV Hammerschmiede 3:3

Tore Adrian Haab (2), Timo Bartelt

E2 FC Affing III – VfL Ecknach 5:4

Tore Mikolaj Libawski (3) und Daniel Bleis. (ebe)

Hollenbach/Alsmoos-Petersdorf

Sehr zufrieden mit seiner Mannschaft zeigte sich A-Juniorencoach Paul Langhans trotz einer 1:3-Niederlage gegen den Tabellenzweiten TSV Bobingen: „Wir sind aufgrund vieler privater und verletzungsbedingter Ausfälle momentan ziemlich dezimiert, doch die, die auf dem Feld standen, machten ihre Sache sehr gut.“ Die SG Hollenbach/Alsmoos-Petersdorf musste ohne Auswechselspieler gegen den Favoriten auskommen. Bobingens Führungstreffer (27.) glich Ismael Sylla kurz vor der Pause aus (41.). In der Schlussphase landete ein Weitschuss unglücklich zum 2:1 im Hollenbacher Kasten (78.), wobei sich Aushilfskeeper Marco Wittmeir eine schwere Schulterverletzung zuzog. Zu zehnt kassierten die Platzherren kurz vor dem Ende den dritten Gegentreffer (89.). „Ich denke, wenn sich in nächster Zeit unser Lazarett wieder etwas lichtet und auch wieder Gegner unserer Kategorie kommen, werden wir die nötigen Punkte zum Klassenerhalt noch einspielen“, so Langhans.

D BSV Berg im Gau – SG 3:2

Tore Julian Nefzger, Florian Bachmeir. (mika)

SG WF Klingen/SG Mauerbach

Ihren zweiten Auswärtsdreier holte die A-Jugend der SG Mauerbach beim 1:0 in Meitingen. Die Gastgeber hatten gegen die sicher stehende Gästedefensive um den starken Felix Aidelsburger keine echte Torchance. Stefan Fürst, etatmäßiger Mittelfeldspieler und diesmal Aushilfskeeper, erlebte einen ruhigen Nachmittag. Die ersatzgeschwächten Mauerbacher strahlten mehr Torgefahr aus. Die Entscheidung fiel jedoch erst in der 75. Minute, als Julian Erbe eine butterweiche Freistoßflanke von Johannes Frey überlegt einköpfte. Mit dem dritten Sieg in Folge und dem ersten Spiel ohne Gegentor hat sich die SGM nun etwas vom Tabellenende abgesetzt.

D DJK Lechhausen – WF Klingen 0:2

Tore Manuel Asam, Matthias Pelzer

D WF Klingen – DJK West 2:3

Tore Hannah Riedlberger und Dennis Oswald. (jhe)

TSV Kühbach

In einer hart umkämpften Partie rang die U19 des TSV Kühbach zu Hause dem Tabellenvierten TSV Inchenhofen ein 1:1-Unentschieden ab. Doch dieser Punkt dürfte im Abstiegskampf in der Kreisklasse 2 fast zu wenig sein, mit mageren acht Punkten steht man weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz. In einem munteren Spiel hatten die Kühbacher Chancen für drei Spiele. In der 25. Minute fiel das hochverdiente 1:0, als nach schöner Kopfballvorlage von Christoph Mörtl Ababaka Yahuza freistehend traf. Yahuza hatte im Verlauf des Spiels Chancen zuhauf. Nach einer Stunde nutzte Inchenhofen einen Konter zum schmeichelhaften Ausgleich. Nach einem Zweikampf zwischen dem Kühbacher Angreifer Mahdi Angori und dem gegnerischen Torwart Johannes Holzmüller wurde dieser mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ins Krankenhaus gebracht. Die Riesenchance zum Kühbacher Siegtreffer hatte kurz vor Schluss Jonas Erhard, als er mit einem schwach geschossenen Elfmeter am Ersatztorhüter der Inchenhofener, Patrik Zock, scheiterte.

Mit einem Paukenschlag startete die Kühbacher B-Jugend in die Rückrunde. Gegen den bisherigen Tabellenführer SV Mering gab es einen hochverdienten 5:0-Erfolg. Nach diesem Sieg stehen Oberbernbach, Mering und Kühbach mit jeweils 21 Punkten gemeinsam an der Tabellenspitze. Die Tore in dieser einseitigen Partie erzielten Tobias Jusczak (2), Felix Förster und Tobias Fuchs. (möd)

Oberbernbach/Inchenhofen

Die A-Jugend der Spielgemeinschaft (SG) TSV Inchenhofen/SC Oberbernbach gewann gegen den TSV Gersthofen mit 4:3. Auf dem Kunstrasen ging Gersthofen mit 1:0 in Führung. Nach 20 Minuten erzielte Max Miesl den Ausgleich. Kurz vor der Pause ging Gersthofen erneut in Führung. In der zweiten Hälfte kombinierte die SG glänzend. Max Schmid bediente Vinzenz Weiner mustergültig, sodass Letzterer zum 2:2 traf. Miesl gelang kurz darauf das 3:2. Mit dem zweiten Treffer von Vinzenz Weiner zum 4:2 war der Sieg greifbar. Erst kurz vor Schluss verkürzte Gersthofen auf 3:4. Drei Tage später gelang der Spielgemeinschaft Inchenhofen/Oberbernbach ein 1:1 beim TSV Kühbach (siehe oben), obwohl den Gästen das Gersthofen-Spiel noch in den Knochen steckte. Den Ausgleich für die SG erzielte Vinzenz Weiner, der von Johannes Felber bestens bedient wurde.

Die Spielgemeinschaft Oberbernbach/Inchenhofen errang in Merching einen ungefährdeten 4:0-Auswärtserfolg und übernahm die Tabellenführung in ihrer Gruppe. In der ersten Halbzeit der Begegnung ging die SG durch Marius Nieland in Führung, dazu kam ein Eigentor der Gastgeber. Nach dem Wechsel erhöhte Tim Sponer per Handelfmeter auf 3:0. Mathias Fendt sorgte nach Vorlage von Sebastian Pachaly für den Endstand zum 4:0. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren