Newsticker
Bundes-Notbremse tritt am Freitag in Kraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Zwei weitere Corona-Schnellteststationen im Holzwinkel

Holzwinkel

08.04.2021

Zwei weitere Corona-Schnellteststationen im Holzwinkel

In Welden und Emersacker eröffnen in den nächsten Tagen weitere Schnelltestzentren. Hier kann man sich auf das Coronavirus testen lassen.
Foto: Hauke-Christian Dittrich, dpa (Symbolbild)

Im Holzwinkel gibt es neue Möglichkeiten für Schnelltests: In der Schulturnhalle in Emersacker und im Markttreff in Welden wird jetzt auf das Corona-Virus getestet.

Rund um den Holzwinkel im Landkreis Augsburg gibt es immer mehr Möglichkeiten, einen Corona-Schnelltest zu machen. Ab Sonntag, 11. April, können die Bürger sich nun in Emersacker testen lassen. In Welden geht das ab Montag, 12. April.

Die Schnelltest-Stelle in Emersacker wird ehrenamtlich betrieben

In Emersacker wird die Schnelltest-Stelle in der Schulturnhalle ehrenamtlich betrieben. Sie arbeite deshalb aber nicht weniger professionell, wie Bürgermeister Karl-Heinz Mengele erklärte. „Zusammen mit dem Apotheker Johannes Riesinger von der Stadt-Apotheke Wertingen und etlichen ehrenamtlichen Helfern, die dafür extra geschult werden, wollen wir künftig zweimal wöchentlich einen kostenlosen Schnelltest anbieten“, teilte er mit. Möglich ist das in der Schulturnhalle mittwochs und sonntags jeweils von 18 bis 19 Uhr.

Wer sich testen lassen will, soll gesund und symptomfrei sein und sich vorher anmelden. Das geht per E-Mail an rathaus@emersacker.de oder auch telefonisch oder per SMS oder Whatsapp unter 0176/61602867. Auch Bürger aus den Nachbargemeinden können hier einen Schnelltest machen. Ein 16-köpfiges Team wird sich um die Verwaltung und die Durchführung der Nasenabstriche kümmern. Weitere ehrenamtliche Helfer werden noch gesucht. Diese können sich ebenfalls per Mail oder telefonisch melden.

Das Corona-Testzentrum in Welden startet am Montag, 12. April

In Welden wird ab Montag, 12. April, 17 Uhr, getestet. Der Markt Welden hat die Teststation zusammen mit dem Bayerischen Roten Kreuz (BRK) im Markttreff eingerichtet. Die Tests werden unter Anleitung von ehrenamtlichen Helfern des BRK vorgenommen und von Personen, die nach einer Schulung freiwillig mithelfen wollen. Auch hier können sich Bürger aus den Nachbargemeinden testen lassen. Kinder unter drei Jahren müssen dafür allerdings zum Kinderarzt. Getestet werden nur Leute, die keine Krankheitsanzeichen haben.

Die Teststation im Markttreff (Marktplatz 1) ist montags und mittwochs von 17 bis 20 Uhr geöffnet und samstags von 13 bis 16 Uhr. Geparkt wird vor dem Rathaus und bei Bedarf auf dem Festplatz. Der Markttreff ist barrierefrei zugänglich. Wer sich testen lassen will, sollte einen Personalausweis und einen Kugelschreiber mitbringen. Terminvereinbarungen unter coronatest-augsburg-land.de unter der Teststation Welden.

Wie die Gemeinde mitteilt, können sich die Öffnungszeiten der Station noch ändern. Nachdem hier Schnelltests vorgenommen werden, gibt es wenigen Minuten nach dem Abstrich eine Bescheinigung. Wer beim Testen in Welden mithelfen will, kann sich während der üblichen Öffnungszeiten im Vorzimmer des Rathauses Welden unter der Telefonnummer (08293) 699-0 melden.

In Bliensbach werden die Öffnungszeiten erweitert

In Bliensbach werden die Öffnungszeiten im Schnelltestzentrum im Schullandheim erweitert. Kostenlose Schnelltests ohne Anmeldung gibt es hier montags und mittwochs von 9 bis 13 Uhr, dienstags, donnerstags und samstags von 13 bis 16 Uhr und freitags von 14 bis 19 Uhr. Für Kinder sind hier die sogenannten Popel-Tests zu haben, die leichter durchzuführen sind. Der ASB vor Ort berät dazu.

In weiteren Kommunen rund um den Holzwinkel wie Zusmarshausen, Dinkelscherben, Bonstetten und Aystetten gibt es bereits Corona-Schnellteststationen. Alle Informationen zu den Teststationen im Landkreis sind im Internet zu finden unter www.landkreis-augsburg-de/corona-testen. (hes, kinp, kabe)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren