Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige

Allkampf-Jitsu

22.06.2017

Durchgekämpft

Mit 39 Sportlerinnen und Sportlern nahm die Allkampfschule des SSV Agawang-Dinkelscherben an den Landkreismeisterschaften teil.
Bild: Ines Reitz

Zehn Landkreistitel für Agawang-Dinkelscherben

Mit 39 Sportlern gingen die Allkampfschulen Kinzel des SSV Agawang Dinkelscherben bei den 11. Landkreismeisterschaften an den Start, um sich mit Allkämpfern aus Untermeitingen, Schwabmünchen und Großaitingen zu messen. Es starteten rund 90 Sportler zwischen sechs und 62 Jahren. In den Einzelwertungen holten sich acht Agawanger den Titel (Katja Vetterl, Fabian Steiner, Bella Klapczynski, Kilian Scherer, Marino Weiser, Jan Schulz, Miriam Wollenhaupt und Ines Reitz), fünf wurden Zweiter (Julia König, Mara Scheufler, Lucy König, Nicklas Hülsken und Melina Kisters) und vier Sportler konnten sich Bronze erkämpfen (Daniel Kovba, Noah Lembert, Ben Lembert und Lea Scheufler).

Bei der Gesamtwertung Mannschaft belegte Team Elementary (Nicklas Hülsken, Lea Scheufler, Miriam Wollenhaupt) vor Team Dinkelscherben (Katja Vetterl, Ines Reitz, Melina Kisters) nach einem Stechen den ersten Platz. Bei den Jugendmannschaften musste sich Team Rettenbach (Marino Weiser, Ian Korbinian Descy, Tanja Käßmeyer) Team Green Dragon aus Schwabmünchen geschlagen geben.

Nach den Einzel- und Mannschaftswettbewerben kämpften zwei Sportler der Agawanger in der Kategorie Allkampf-Jitsu-Fight. Jan Schulz verlor bei seinem Debüt beide Kämpfe (unter anderem gegen einen Bundesliga-Judoka) und wurde somit Dritter. Miriam Wollenhaupt bestritt den spannendsten Kampf des Tages und siegte getragen von den lauten Anfeuerungsrufen ihrer Mannschaft. (ir-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren