Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. „Es geht nicht mehr ums Schönspielen“

Bezirksliga Nord

18.04.2015

„Es geht nicht mehr ums Schönspielen“

Schmerzlich vermisst wurde zuletzt Benni Schmid. Gegen den FC Ehekirchen steht der Neusässer Abwehrrecke aber wieder zur Verfügung.
Bild: Oliver Reiser

Was der TSV Neusäß gegen Abstiegskandidat Ehekirchen anders machen muss, als bei den letzten Pleiten gegen die Kellerkinder

Jetzt ist das eingetreten, womit zu Beginn der Frühjahrsrunde am Lohwald niemand gerechnet hatte: Der TSV Neusäß muss um den Relegationsrang zwei in der Fußball-Bezirksliga Nord bangen. Dank des 2:1-Siegs im Nachholspiel in Ziemetshausen ist Neuling Cosmos Aystetten mit dem Nachbarn nach Punkten gleichgezogen. Was den Druck auf die Truppe von Marco Löring gewaltig erhöht hat. In der Heimpartie gegen den FC Ehekirchen (Samstag, 14 Uhr) muss unbedingt zurück in die Erfolgsspur gefunden werden. Dass der Gast um den Klassenverbleib kämpft, ist kein Indiz für ein Neusässer Happy End. Im Gegenteil: Zuletzt in Wemding und davor in Donauwörth trafen die Lohwaldkicker ebenfalls auf Wackelkandidaten – und bezogen schmerzhafte Niederlagen. 0:4 respektive 0:2 hieß es jeweils nach dem Abpfiff.

Die Wemding-Schlappe wurde nach dem Abschlusstraining am Donnerstag aufgearbeitet – anhand von Videosequenzen aus dem Duell mit Spitzenreiter Meitingen (2:2). Das Gipfeltreffen lieferte insofern verwertbares Material, als die da kassierten Gegentore in ihrer Entstehung jenen ähnelten, die am vergangenen Sonntag im Ries zum erschütternden Endergebnis geführt hatten. „Wir haben aber nicht nur Negatives, sondern auch Positives herausgezogen“, merkt Trainer Marco Löring an.

Marco Löring fordert Kampfgeist ein

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zum Verhängnis wurde dem TSV bei den jüngsten beiden Schlappen, dass gegen jeweils bissige Kontrahenten versucht wurde, die Aufgabe rein spielerisch zu lösen. Deshalb fordert der Chefcoach jetzt Kampfgeist ein: „Es geht nicht mehr ums Schönspielen, sondern allein um Punkte.“ Während der zuletzt in Wemding so schmerzlich vermisste Benny Schmid wieder zur Verfügung steht, muss nun Christian Luichtl passen. Schon seit Längerem plagen den Innenverteidiger Adduktorenbeschwerden, die er jetzt auskurieren will.

Übrigens: Sollte die Fußballkost erneut mager sein – für leibliche Genüsse ist auf jeden Fall gesorgt. Jeder Besucher, der eine Eintrittskarte vorlegt, erhält ein Bier und ein Paar Würstl gratis. Generöser Spender ist Sponsor Finkel Recycling.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren