1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Rückstand löst ein Feuerwerk aus

Aystetten

03.10.2019

Rückstand löst ein Feuerwerk aus

Nach einem 0:2-Rückstand waren Niklas Kratzer (links) und seine Kameraden vom SV Cosmos Aystetten nicht mehr zu bremsen und feierten gegen den TV Bad Grönenbach einen 8:3-Sieg.
Bild: Marcus Merk

Nach elf Minuten steht es 0:2. Das löst beim SV Cosmos Aystetten ein Offensivspektakel aus, in dem der TV Bad Grönenbach mit 8:3 untergeht

Als Aystettens Bürgermeister Peter Wendel gestern Nachmittag einige Minuten zu spät auf die Sportanlage seiner Gemeinde kam und von Stadionsprecher Thorsten Meynen begrüßt wurde, traute er wohl seinen Augen nicht. Aystetten 0, Bad Grönenbach 2 stand da nach elf Spielminuten auf der Anzeigetafel. Für die Gastgeber des SV Cosmos schien es gegen den Gast aus dem Allgäu ein sehr ungemütlicher Feiertag zu werden. Doch die Anwesenheit des sportbegeisterten Gemeindeoberhauptes beflügelte die Cosmos-Kicker offenbar, denn sie brannten in der Folge ein echtes Fußball-Feuerwerk ab und setzen sich am Ende mit sage und schreibe 8:3 durch. Dadurch schob sich das Team von Trainer Marco Löring vor dem Verfolgerduell am kommenden Sonntag (15 Uhr/Hans-Wenninger-Stadion) beim SV Türkgücü Königsbrunn auf den zweiten Platz in der Bezirksliga Süd.

Wie gesagt, danach sah es nach elf Minuten ganz und gar nicht aus. Der wuchtige Gästestürmer Igor Klein überrumpelte die zwei Mal schläfrigen Hausherren mit schönen Toren in der dritten und elften Minute und ließ die Anhänger der Gäste jubeln. Doch die Freude im Bad Grönenbacher Lager währte nicht lange, denn bereits nach 18 Minuten verkürzte Maximilian Heckel auf 1:2. Ein Treffer mit Signalwirkung. Denn fortan rollte angetrieben vom spiel- und laufstarken Mittelfeld der Hausherren mit Marcel Burda, Fabian Krug und Niklas Kratzer ein Angriff nach dem anderen auf den Kasten der Gäste. Burda (31.), Robert Markovic-Mandic (34.) und Kratzer (43.) drehten innerhalb weniger Minuten mit teilweise herrlich herausgespielten Treffern die Partie. Aystetten hatte zudem noch Pech, dass Sekunden vor dem Pausenpfiff des anfangs unsicher wirkenden Unparteiischen Hegener, Heckel nur die Unterkante des Gästegehäuses traf.

Doch die Sache war für die Platzherren noch längst nicht in trockenen Tüchern, denn Sekunden nach dem Wiederanpfiff bewahrte sie der stark haltende Cosmos-Keeper Dzemil Abazi mit einer Blitzreaktion vor einem weiteren Gegentreffer. Doch dann legte die Truppe um Kapitän Benni Schmoll nochmals los, zumal die Gäste nach Gelb-Rot gegen Tobias Zeller (58.) in Unterzahl agieren mussten. Der eingewechselte Manuel Britsch (59.), Robert Markovic-Mandic (61.) und Xhevalin Berisha (63.) bauten den Vorsprung auf 7:2 aus. Im Gefühl des sicheren Sieges schalteten die Platzherren nun allerdings einige Gänge nach unten und gestatteten den Allgäuern durch Alexander Kühn einen weiteren Treffer. Doch das war noch nicht das Ende dieses außergewöhnlichen Torfestivals. Für den Schlusspunkt sorgte in der Schlussphase Thomas Hanselka mit dem 8:3. „Wir haben zu Beginn zwei Mal nicht aufgepasst, doch wie wir wieder ins Spiel zurück gefunden haben, das konnte sich schon sehen lassen“, zeigte sich nach Spielende auch Marco Löring hochzufrieden.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Allerdings, ein kleiner Wermutstropfen fiel doch in den Aystetter Freudenbecher. Marcel Burda musste zur Pause mit einer Oberschenkelblessur ausgewechselt werden. Sein Einsatz am Sonntag ist sehr fraglich.

SV Cosmos Aystetten Abazi - Schnurrer, Schmoll, Berisha, Heckel - Burda (46. Britsch), Krug - Linder (71. Michl), Drechsler (66. Hanselka), Kratzer - Markovic-Mandic.

TV Bad Grönenbach Haug - Endres, Lutz, Weiler, Zeller - Kutlik, Moritsch,- Einsiedler (46. Kron), Henkel (62. Milz), Kühn - Klein.

Tore: 0:1 Klein (3.), 0:2 Klein (11.), 1:2 Heckel (18.), 2:2 Burda (31.), 3:2 Markovic-Mandic (34.), 4:2 Kratzer (43.), 5:2 Britsch (59.), 6:2 Markovic-Mandic (61.), 7:2 Berisha (63.), 7:3 Kühn (82.), 8:3 Hanselka (89.). – Schiedsrichter Hegener (Neuburg/Donau). – Gelb-Rot Zeller (/Bad Grönenbach/wiederholtes Foulspiel) – Zuschauer 115

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren