Newsticker
Polens Präsident Andrzej Duda wirft der Bundesregierung Wortbruch vor
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Spickel und Bad in Göggingen geschlossen: Stadt hat massive Probleme mit Bädern

Augsburg
08.01.2022

Spickel und Bad in Göggingen geschlossen: Stadt hat massive Probleme mit Bädern

Das Spickelbad ist derzeit geschlossen. Niemand weiß derzeit, wann es wieder geöffnet wird.
Foto: Lea Binzer (Archivbild)

Plus Wegen Corona ist das Hallenbad in Göggingen seit Herbst für die Öffentlichkeit geschlossen. Nun muss das Spickelbad auf unbestimmte Zeit zumachen. Das plant die Stadt nun.

Corona hat im Vorjahr den Schwimmerinnen und Schwimmern, die im Winter gerne ins Hallenbad gehen, einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Badesaison fiel komplett ins Wasser. Diese Saison sollte alles besser werden, die Stadt wollte mit ihren Bädern wieder durchstarten. Corona kam aber erneut ins Spiel: Das Hallenbad in Göggingen wurde erst gar nicht für die Öffentlichkeit aufgemacht. Es blieben drei Hallenbäder: das Spickelbad, das Alte Stadtbad und das Hallenbad in Haunstetten. Seit Mitte dieser Woche taucht nun das nächste Problem auf. Das Spickelbad ist bis auf Weiteres geschlossen. Das Aus kam kurzfristig. Die Stadt kann derzeit nicht sagen, wann das Bad wieder öffnet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

12.01.2022

.
Das Stadtbad am Leonhardsberg kann doch (auch wenn ich es sehr liebe!)
bei dessen Abmessungen und dessen Publikum (gerne Kinder und - wie ich -
ältere Menschen) doch nicht mal (ernsthaft ) als „Notnagel“ in der Schwimm-
misere bewertet werden……….
.

Permalink