Newsticker

Bayreuther Festspiele finden in diesem Jahr nicht statt - erste deutsche Stadt will Maskenpflicht einführen

Augsburger Allgemeine

Ulrich Krökel

Korrespondent Warschau

Ulrich Krökel
Bild: Jan Zappner

Artikel von Ulrich Krökel

Das Notstandsgesetz ermöglicht es Ministerpräsident Viktor Orbán, theoretisch auf unbegrenzte Zeit und vor allem ohne parlamentarische Kontrolle, nur mit Verordnungen zu regieren.
Corona-Pandemie

Corona-Notstandsgesetze in Ungarn: Orbán hat jetzt völlig freie Hand

Der ungarische Ministerpräsident bringt ein umstrittenes Corona-Notstandsgesetz durchs Parlament. Oppositionelle fürchten, dass Ungarn eine Diktatur wird.

Container im Hamburger Hafen. Das neuartige Coronavirus trifft die Wirtschaft erheblich.
Covid-19

Von Italien bis in die USA: Corona wird international zum Wirtschaftskiller

Das Coronavirus ist nicht nur eine Herausforderung für die Gesundheitssysteme. Auch die wirtschaftliche Lage ist überall kritisch, sogar in China.

Lange vor der Corona-Krise haben viele Bauern ums Überleben gekämpft.
Landwirtschaft

Bauern in Europa kämpfen mit ganz ähnlichen Problemen

Lange vor der Corona-Krise haben viele Bauern ums Überleben gekämpft. Ein Blick über die Grenzen nach Frankreich und Polen.

Bis zu 60 Kilometer lang waren die Staus vor den deutsch-polnischen Grenzübergängen. Am Freitag entspannte sich die Lage.
Corona-Krise

Keine Staus mehr an der Grenze: Freie Fahrt für das Coronavirus?

Seit Polen nicht mehr kontrolliert, haben sich die Megastaus an der Grenze aufgelöst. Das könnte zu Problemen führen. Was die EU-Kommissionschefin hofft.

Mit der Condor-Übernahme ist die Aufholjagd der polnischen Wirtschaft endgültig eröffnet.
Kampfansage

Polen hat einen Plan - und will Deutschland wirtschaftlich einholen

Bis 2040 will das Land an die Spitze in Europa. Den Anfang machen die Condor-Übernahme und der Bau eines Mega-Airports bei Warschau. Was das mit BER zu tun hat

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier legt bei der Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz einen Kranz nieder.
Gedenken

Auschwitz-Überlebende: „Menschliche Würde gehörte hier nicht her“

Die Überlebenden richten am Gedenktag zur Befreiung von Auschwitz mahnende Worte an die Welt und an die Politiker. Die reagieren mit gegenseitigen Vorwürfen.

Anna Szalasna mit den beiden jungen deutschen Helferinnen Ruth Dahlhoff (links) und Juliane Smykalla.
Häftlingsnummer 47628

Warum diese Auschwitz-Überlebende das Wort "Befreiung" nicht mag

Die Polin Anna Szalasna hat den Terror deutscher Täter durchlitten. Heute ist sie 93 und vergöttert ihre zwei jungen Helferinnen. Sie kommen aus Deutschland.

Das Verlegeschiff "Audacia" des Offshore-Dienstleisters Allseas verlegt in der Ostsee vor der Insel Rügen Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2.
Analyse

Die Welt im Kalten Gaskrieg: Streit um Nord Stream II eskaliert

Trump setzt US-Sanktionen in Kraft: Damit eskaliert der Streit um die Pipeline Nord Stream II, die Deutschland mit Russland verbindet.

Angela Merkel (CDU) geht zusammen mit Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki (rechts neben ihr), dem Direktor der Gedenkstätte, Piotr Cywinski (links), sowie dem Vizedirektor de Museums Auschwitz-Birkenau Andrzej Kacorzyk durch das Eingangstor des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz. 
NS-Verbrechen

Merkel in Auschwitz: "Einen Schlussstrich darf es nie geben"

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat erstmals die KZ-Gedenkstätte Auschwitz besucht. Dabei drückte sie ihre Scham über die Verbrechen von Deutschen an diesem Ort aus.

Rund 250 000 Menschen protestieren in Prag gegen die Politik des populistischen Ministerpräsidenten Andrej Babis. 30 Jahre nach der Samtenen Revolution fürchten sie um die Zukunft von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Tschechien.
Tschechien

Prag steht ein heißer Protestherbst bevor

Hunderttausende setzen Ministerpräsident Babis ein Ultimatum: Trennung vom Medienimperium oder Rücktritt. Es geht ihnen auch um die Rettung des Erbes von 1989.