Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Coronavirus: Das Corona-Update vom 21. August

Coronavirus
21.08.2020

Das Corona-Update vom 21. August

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Foto: AZ Grafik

Jeden Tag laufen etliche Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig war – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Die Infektionszahlen steigen rapide - nicht nur in Deutschland, sondern gerade auch in vielen europäischen Reiseländern. Bayerns Staatsregierung hatte sich schon früh festgelegt: Jeder, der in den Freistaat einreist, kann sich freiwillig und kostenlos testen lassen - ganz egal, ob an Autobahnen, Bahnhöfen oder Flughäfen. Übernommen werden die Kosten derzeit teils vom Staat, teils von den Krankenkasse, aber damit immer von der Allgemeinheit. Ist das gerechtfertigt? Die Bayern-FDP sagt nein und fordert eine Kostenübernahme durch Risiko-Urlauber: Urlauber sollen Corona-Tests selbst zahlen

Auch die Kritik an den Pannen bei Corona-Tests in Bayern reißt noch nicht ab. Wären die Fehler vermeidbar gewesen? Der Chef der bayerischen Hygiene-Inspektoren sagt: Ja. Er spricht im Interview auch über Missstände im Gesundheitssystem und die Verschwendung von Personalmitteln. Hier lesen Sie das Interview.

 

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages

  • Bayernfonds: Firmen sollen in bayerischer Hand bleiben. Unternehmen, die durch die Corona-Krise in Schieflage geraten sind, sollen mit finanziellen Mitteln unterstützt werden. Lesen Sie mehr dazu.

  • Wegen Corona: Zahl der Verkehrstoten deutlich gesunken. Lockdown und Homeoffice - das heißt: deutlich leerere Straßen. Die Zahl der Toten und Verletzten im Straßenverkehr sank während der Corona-Pandemie deutlich. Lesen Sie mehr.

  • Amateurfußballer fühlen sich von Politik allein gelassen. Am 1. September sollte der Wettkampfbetrieb im Amateurfußball beginnen. Doch die politische Freigabe lässt auf sich warten. Lesen Sie mehr.

Die Zahlen: Bislang gibt es in Deutschland nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 228.621 Fälle, das sind 1707 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich aktuell 54.101 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 394 mehr als am Vortag. Alle bestätigten Fälle in Bayern sehen Sie hier in unserer interaktiven Karte.

Das könnte Sie auch interessieren

Zuletzt gab es in Deutschland mehr als 1700 Neuinfektionen in 24 Stunden - so viele wie seit April nicht mehr. Virologe Thomas Stamminger verrät im Interview, ob die Maßnahmen nun wieder strenger werden müssen.

Steigende Fallzahlen: Drohen nun weitere Corona-Beschränkungen? 

Wasserspaß in der Region boomt im Corona-Sommer: Die Menschen zieht es an Bayerns Seen, immer häufiger mit Schlauchboot, SUP oder Gummitier. Das bleibt nicht folgenlos.

Schlauchboot, Gummitier, SUP: An Bayerns Badeseen wird aufgerüstet

Haben Sie in der Corona-Krise Ihren Garten oder Balkon neu gestaltet? Dann schicken Sie uns Ihre Bilder - es gibt auch etwas zu gewinnen.

Zeigen Sie uns Ihr Corona-Projekt im Garten oder auf dem Balkon 

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.