Landkreis Dillingen

22.11.2019

Betriebsunfall Abstieg

Ein Bild vom letzten BOL-Duell beider Teams im Februar 2015: Martina Jahn (Mitte), hier im Wertinger Klammergriff, gewann mit ihrem TVG damals 26:18 – und wurde Meister.
Bild: Karl Aumiller

Handball: Gundelfinger Landesliga-Gast Haunstetten kommt als Favorit und Tabellenerster. Nach fünf Jahren gibt es in der Frauen-Bezirksoberliga wieder ein Landkreis-Derby.

TV Gundelfingen: „Wir haben in diesem Spiel nichts zu verlieren, da wir klarer Außenseiter sind“, stellt TVG-Kapitän Tobias Bauer fest. Die Gundelfinger Landesliga-Handballer empfangen den Klassenprimus TSV Haunstetten. Der TSV, der als Urgestein in der Bayernliga galt, musste vergangene Saison den bitteren Abstieg verkraften und macht in der aktuellen Runde klar, dass dieser Abstieg als Betriebsunfall gewertet werden kann. Mit 16:2-Punkten grüßt der TSV von der Tabellenspitze und musste – nach zuvor meist deutlichen Siegen – vor Wochenfrist die erste Niederlage beim TSV Ismaning hinnehmen. Beim TVG dagegen wurde die spielfreie Woche genutzt, um den Akku aufzuladen und Kraft für die letzten vier Spiele des Kalenderjahres zu tanken. Ob der klare Außenseiter gegen den Tabellenführer mithalten kann, zeigt sich am Samstag ab 19.30 Uhr.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Diese Damenderby-Konstellation hat es lange nicht gegeben: Am Samstag (17.30 Uhr) erwartet der TV Gundelfingen den TSV Wertingen in der Kreissporthalle. Die Gastgeberinnen treffen nach fünf Spielzeiten in der Landesliga erstmals wieder in der BOL auf die Zusamstädterinnen. Ein Wiedersehen gibt es für den Gast mit seiner ehemaligen Rückraumwerferin Lisa Beutmiller, die nach einer schweren Knieverletzung immer mehr zu alter Leistung zurückfindet.

Wertingen hat einen durchwachsenen Saisonstart hingelegt, den drei Siegen stehen vier Niederlagen gegenüber. Gegen Tabellenschlusslicht Meitingen war das 26:23-Siegergebnis ein Kraftakt. Der TSV verweilt derzeit auf Platz sechs, Gundelfingen steht zwei Plätze weiter oben (drei Siege, zwei Niederlagen). TSV-Trainer Michalke muss auf Pia Sprater und Isabell Müller (beide verhindert) verzichten. Hinter Torhüterin Lisa Stumpf steht krankheitsbedingt ein Fragezeichen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für das Gundelfinger Trainergespann Christof Traut/Cindy Huber ist das ehemalige Team von Lisa Beutmiller schwer einzuschätzen. Respekt vor dem Gast ist auch deshalb vorhanden, weil Wertingens Lena Kretzschmar mit 50 Treffern die Torschützenliste der Bezirksoberliga anführt. „Wir müssen konstanter spielen und dürfen nicht einbrechen, wie in den Parten gegen Augsburg und Günzburg“, sagt Trainerin Huber. (MSCH/MIGA)

Dritter gegen Vierten in Lauingen

HSG Lauingen-Wittislingen: Dritter gegen Vierter – zum Verfolgerduell der Männer-BOL kommt am Samstag (19 Uhr) der Kissinger SC in die Lauinger Stadthalle. Dank seines fulminanten Saisonstarts mit fünf Siegen aus sieben Spielen begegnen die Gastgeber dem letztjährigen Tabellenvierten auf Augenhöhe. Bereits vergangene Saison schnupperte die Joekel/Denk/Sandtner-Truppe zweimal am Punktgewinn gegen die Augsburger. Damit soll es jetzt klappen. Mitentscheidend wird sein, wie die angriffsstarken HSGler gegen die zweitbeste Abwehr der Liga zurechtkommen.

In der Wittislinger Schulsporthalle steigt am Sonntag (17 Uhr) das Bezirksklassen-Derby zwischen den Herren II der HSG Lauingen-Wittislingen (8:2 Punkte) und des TV Gundelfingen (10:2). Nach einer Woche Spielpause greifen die Damen I als Tabellenführer am Samstag (17.30 Uhr) beim Bezirksklassen-Vorletzten Bäumenheim wieder ins Geschehen ein. Nach der klaren Derby-Niederlage vor Wochenfrist gegen Gundelfingen II erwarten die HSG-Damen II am Sonntag (15 Uhr) den TSV Göggingen II zum Kellerduell in der Wittislinger Schulsporthalle. (chr/am)

Herren des TSV Wertingen spielfrei

TSV Wertingen: Während die Herren des TSV am Wochenende in der Bezirksliga spielfrei haben, geht es für die BOL-Damen am Samstag zum Landkreisderby nach Gundelfingen. (MIGA)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren