Startseite
Icon Pfeil nach unten
Donauwörth
Icon Pfeil nach unten

Landkreis Donau-Ries: Weltweites Massendelikt "Sexpressung" beschäftigt die Polizei in der Region

Landkreis Donau-Ries

Weltweites Massendelikt "Sexpressung" beschäftigt die Polizei in der Region

    • |
    "Sexpressung" ist eine Betrugsmasche, bei der Kriminell über Datingplattformen oder soziale Medien ihre Opfer kennenlernen und sie zu sexuellen Handlungen vor dem Computer verleiten. Dabei filmen sie diese und erpressen sie hinterher damit. Auch im Landkreis Donau-Ries gilt dieses Phänomen mittlerweile als Massendelikt.
    "Sexpressung" ist eine Betrugsmasche, bei der Kriminell über Datingplattformen oder soziale Medien ihre Opfer kennenlernen und sie zu sexuellen Handlungen vor dem Computer verleiten. Dabei filmen sie diese und erpressen sie hinterher damit. Auch im Landkreis Donau-Ries gilt dieses Phänomen mittlerweile als Massendelikt. Foto: Julian Stratenschulte (Symbolbild)

    Ein besonders perfides Phänomen der Cyberkriminalität taucht seit einigen Jahren immer wieder auf und hat sich inzwischen weltweit zu einem Massendelikt ausgewachsen: die sogenannte "Sexpressung", also Erpressung auf der Basis sexueller Videos und Bilder. Tatorte sind etwa Tinder, Instagram, Spieleplattformen, Discord, Facebook und andere mehr. Allein am gestrigen Donnerstag sind bei der Kriminalpolizei Dillingen vier Fälle eingegangen, wie Kripochef Michael Lechner auf Anfrage unserer Redaktion mitteilt. Die Opfer stammen aus Donauwörth, Nördlingen, Rain und dem Landkreis

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden