1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Geballte Offensive in Eggelstetten

KreisligaNord

29.03.2014

Geballte Offensive in Eggelstetten

Jakob Feistle (blaues Trikot) und der SV Donaumünster überzeugten in der Vorwoche mit einem Kantersieg gegen Pfaffenhofen.
Bild: Georg Fischer

Mit dem SVE und Oettingen treffen die angriffsstärksten Teams aufeinander

Mit Ausnahme des TSV Harburg haben alle DZ-Teams der Kreisliga Nord ihre Auftaktspiele gewonnen. Die schwerste Aufgabe in dieser Woche steht dem SV Eggelstetten bevor, der den Tabellenzweiten empfängt. Donaumünster ist Favorit gegen das Schlusslicht, Altisheim trifft auf Deiningen und Harburgs Coach Michael Klaus auf seinen Ex-Verein Maihingen.

(Sonntag, 15 Uhr). Dank zweier Tore von Patrick Höfele ist die SpVgg Altisheim mit einem positiven Ergebnis in die Rückrunde gestartet. 2:0 hieß es am Ende gegen Nähermemmingen. In Deiningen erwartet man nun einen unangenehmen Gegner, der mit Torjäger Marco Reiner und Spielmacher Michael Ackermann über hervorragende Offensivspieler verfügt. „Der Sieg gegen Nähermemmingen war enorm wichtig. Deiningen ist jetzt ein anderes Kaliber, aber wir wollen dort punkten und möglichst schnell den Klassenerhalt sichern“, sagt Spartenleiter Harald Seuberth.

(Sonntag, 15 Uhr). Die Eindrücke von Harburgs Coach Michael Klaus aus der Vorbereitung haben sich bestätigt. Schließlich sei er teilweise mit der Bereitschaft und Einstellung seiner Spieler nicht zufrieden gewesen. Und auch zum Punktspielauftakt in Hainsfarth konnte der TSV kaum überzeugen. 0:2 hieß es am Ende. Umso mehr in der Pflicht sind die Burgstädter nun im Heimspiel gegen den FC Maihingen. Gegen den Ex-Verein von Trainer Klaus erwartet man auf Harburger Seite eine Leistungssteigerung. Das Hinspiel gewann der TSV mit 2:1.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

(Sonntag, 15 Uhr). „Für uns hat immer noch der Klassenerhalt Priorität. Wenn der perfekt ist, schauen wir weiter“, so SVE-Trainer Marco Fuchs zum Rückrundenstart. Mit dem Sieg in Niederhofen ist der Aufsteiger diesem Ziel wieder ein Stück nähergekommen. Mit Oettingen kommt nun ein starker Gegner, der mit dem 6:0 Sieg in Laub seine Ansprüche auf den Relegationsplatz untermauert hat. Bereits im Hinspiel beim 2:2 entwickelte sich ein spannendes Duell beider Teams. Mit je 35 Toren treffen die besten Offensivmannschaften direkt aufeinander.

(Sonntag, 15 Uhr). „Seit längerer Zeit haben wir wieder guten Fußball geboten. Das war in Pfaffenhofen auch in der Höhe völlig verdient“, so SVDE-Spartenleiter Alfred Rauch nach dem 6:0-Erfolg. Gegen Schlusslicht Niederhofen soll nun der nächste Dreier her. „Wir wollen unsere gute Leistung jetzt bestätigen“, so Rauch. Auch personell hat sich beim SVDE etwas getan: Achim Schreiber und Florian Einsing sind nach Auslandsaufenthalten wieder beim Team, Hendrik Massink steht wieder als Keeper zur Verfügung. Zudem hat der Verein den Vertrag von Coach Ewald Gebauer um ein Jahr verlängert. Patrick Schubert und Damian Lasar haben den Verein dagegen in der Winterpause verlassen. (wip)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FIG_BZLN_wertingenneuburg0033.tif
KreisligaNord

Ein Duo im Aufstiegsrennen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen