1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Warmer Empfang für Pfarrerin Marion Sichert

Einführungsgottesdienst

24.03.2015

Warmer Empfang für Pfarrerin Marion Sichert

Nach ihrer ersten Predigt feierte Marion Sichert auch das Abendmahl mit ihrer neuen Gemeinde St. Johannes.
Bild: Heike Scherer

Bürgermeister und Pfarrer der umliegenden Gemeinden heißen die evangelische Geistliche in Mering willkommen

Drei Wochen war die neue Pfarrerin Marion Sichert bereits im Amt, als ihr Einführungsgottesdienst mit Dekan Volker Haug stattfand, bei dem die Gemeinde ihre erste Predigt hören konnte. Vertreter aus den anderen Kirchen Merings – aus der katholischen Gemeinde St. Michael und dem Christustreff – sowie den umliegenden evangelischen Gemeinden Friedberg, Schwabmünchen und Hochzoll, folgten der Einladung. Die Bürgermeister der zu St. Johannes gehörenden Gemeinden Mering, Merching, Schmiechen und Haspelmoor, Meringer Gemeinderäte sowie der Leiter des Meringer Gymnasiums kamen auch zu Ehren der neuen Pfarrerin in die Gemeinde.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Musikalisch umrahmte der Kirchenchor unter Leitung von Monika Nees den feierlichen Abendmahlsgottesdienst. Mit dem in lateinischer Sprache vorgetragenen „Iudica me, Deus“ – Gott, schaffe mir recht“ eröffnete eine kleine Gruppe des Chores den am Nachmittag stattfindenden Gottesdienst in der Meringer St.-Johannes-Kirche. Pfarrerin Carola Wagner begrüßte die zahlreichen Besucher und ließ sie wissen, dass Gott es recht gemacht hatte, dass er ihr Marion Sichert als zweite Pfarrerin zur Seite gestellt hatte. Wer sie bis jetzt noch nicht kennengelernt habe, werde das im Gottesdienst oder beim späteren Empfang im Gemeindehaus feststellen können, ergänzte sie.

Dekan Volker Haug las die Urkunde vom 8. Dezember 2014 vor, mit der die Vikarin Marion Sichert aus Gräfelfing ins Pfarrdienstverhältnis auf Probe berufen worden war. Er segnete sie und bat Gott, ihr für ihre Arbeit Ruhe, Kraft und viel Freude zu geben. Ihre Gemeinde St. Johannes fragte er, ob sie auch bereit sei, die neue Pfarrerin anzunehmen und zu unterstützen und mit ihr dem Aufbau der Gemeinde zu dienen. Sowohl Lob als auch Kritik seien für ihre Arbeit sehr wichtig, teilte Dekan Volker Haug der Gemeinde mit.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In ihrer Predigt erläuterte Marion Sichert, dass alle Mitglieder erst eine lebendige Gemeinde bilden und auch die Verbindungen zwischen den Generationen und vor allem Vertrauen wichtig seien. Dieses Vertrauen habe sie schon in ihren drei ersten Wochen spüren können und auch gesehen, dass in Mering beste Voraussetzungen für ein lebendiges Gemeindeleben vorhanden seien.

Beim anschließenden Empfang im Gemeindesaal mit Sekt und kulinarischen Köstlichkeiten sprachen nach Pfarrerin Carola Wagner die Friedberger Pfarrerin Alexandra Dreher, Pater Wilfried Kunz aus Mering und eine Vertreterin des Christustreffs ihre Begrüßungsworte und überreichten kleine Aufmerksamkeiten an Marion Sichert.

Von politischer Seite hießen sie Zweiter Bürgermeister Florian A. Mayer und Merchings Zweiter Bürgermeister willkommen. Der Vertrauensmann des Kirchenvorstandes, Christian Nees, erzählte, dass sich anfangs niemand auf die Stellenausschreibung beworben hatte und die Gemeinde jetzt sehr glücklich sei, Marion Sichert als zweite Pfarrerin in Mering zu haben.

Die junge, engagierte Pfarrerin wird bereits in den Gottesdiensten am Palmsonntag, am Gründonnerstag, am Karfreitagnachmittag sowie am Ostersonntag zu hören sein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren