Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Fußball-Nachlese: Viele Teams haben Grund zum Jubeln

Fußball-Nachlese
02.09.2019

Viele Teams haben Grund zum Jubeln

Freude beim TSV Friedberg, Frust bei Olympia Neugablonz. Fränky Rajc lässt sich nach seinem Treffer zum 3:2 für den TSV von Kapitän Marcel Pietruska beglückwünschen, am Ende setzte sich der TSV verdient mit 4:2 durch.
2 Bilder
Freude beim TSV Friedberg, Frust bei Olympia Neugablonz. Fränky Rajc lässt sich nach seinem Treffer zum 3:2 für den TSV von Kapitän Marcel Pietruska beglückwünschen, am Ende setzte sich der TSV verdient mit 4:2 durch.
Foto: Peter Kleist

Plus Stätzling feiert den vierten Sieg in Serie und auch der TSV Friedberg holt einen eminent wichtigen Dreier. Mering verschläft die erste Halbzeit. Vier Teams mit weißer Weste.

Eitel Sonnenschein herrscht gerade beim FC Stätzling – und zwar in beiden Mannschaften. Das Bezirksliga-Team feierte mit dem 3:1 gegen den VfL Ecknach den dritten Sieg in Folge – sehr zur Freude von Trainer Andreas Jenik. „Die Jungs machen es momentan wirklich gut, belohnnen sich für ihren Aufwand – es läuft momentan“, meinte der Trainer. Doch Jenik hebt auch gleich mahnend den Finger. „Wir dürfen jetzt nur nicht abheben, sondern wir müssen den Schwung und das Selbstvertrauen in die nächsten Spiele mitnehmen“, forderte er. Jenik bescheinigte seinem Team eine ganz starke erste Halbzeit, fügte aber auch an, dass beim Gegner mit Obermeyer, Framberger und Jung drei wichtige Spieler gefehlt hätten. Man sei aber auf dem richtigen Weg und den wolle man noch möglichst lang beschreiten. „Am Wochenende in Günzburg wird es sicher nicht einfach, denn da sind wir – tabellarisch betrachtet – Favorit und damit müssen wir auch erst zurechtkommen“, meinte Jenik.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.