Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Kissing holt drei Punkte gegen den Tabellenletzten

Fußball-Kreisliga

04.10.2020

Kissing holt drei Punkte gegen den Tabellenletzten

Jonas Gottwald (links) und Markus Schuller (rechts) trafen für den Kissinger SC gegen Kriegshaber.
Bild: Rudi Fischer

Plus Neben dem Kissinger SC ist auch der BC Rinnenthal erfolgreich und Dasing überrascht mit einem 5:1-Sieg in der Kreisliga Ost. Zwei Dasinger treffen doppelt.

Der BC Rinnethal holt in der Fußball-Kreisliga den nächsten Sieg. Auch Dasing ist in der Ost-Sparte erfolgreich. Zudem siegt Kissing in der Kreisliga Augsburg.

BurgheimDasing 1:5 Beim TSV Burgheim gelang dem TSV Dasing ein überraschend klarer 5:1-Auswärtserfolg. Dasing nahm früh Fahrt auf und den ersten gefährlichen Flankenball von Johannes Rummel lenkte Spielführer David Schmid zum Führungstreffer ins Tor der Heimischen (17.). In die Drangphase der Heimelf zirkelte dann Fabio Gastl einen Freistoß zur 2:0-Pausenführung ins Tornetz. Nach dem Seitenwechsel schloss David Schmid eine Kombination mit seinem älteren Bruder Fabian zum 3:0 erfolgreich ab. Burgheim konnte vier Minuten später durch Mathias Heckel auf 1:3 verkürzen, aber Dasing ließ nicht locker. Wieder war David Schmid zur Stelle und erhöhte auf Vorarbeit von Gastl auf 4:1, ehe der Dasinger Vorbereiter in der 80. Minute selbst zum 5:1-Endstand seinen zweiten Treffer nachlegte. (r.r)

KissingKriegshaber 2:1 Gegen den Tabellenletzten TSV Kriegshaber musste Trainer Marco Henneberg auf seinen Topscorer Pascal Mader und Urlauber Karsten Binder verzichten. Nach rund einer Viertelstunde brachte der Gastgeber erstmals so etwas wie Gefahr auf das Kriegshaber-Tor. Luca Oginos Flanke fiel auf den Querbalken (17.) und als Bastian Lang im Strafraum weggeräumt wurde, zeigte der souveräne Schiedsrichter sofort auf den Punkt. Jonas Gottwald erzielte die KSC-Führung (18.). Fortan kam der KSC zu ein paar wenigen Chancen. Luca Ogino scheiterte nach Lachner-Vorlage am besten TSV-Spieler, Sebastian Menacher im Gästetor (33.). Als dann Jonas Gottwald Markus Schuller steil schickte, ließ sich der die Chance – höchst abseitsverdächtig – nicht nehmen und schob den Ball durch die Beine des Torhüters zum 2:0 ein (40.). Über die zweite Halbzeit kann man aus Kissinger Sicht nur den Mantel des Schweigens legen. Anstatt mit dem 3:0 den Deckel drauf zu machen, (Wrba, 50.) ließ man sich den Anschlusstreffer durch Bayram Cengizhan einschenken (53.). Auch die Gelb-Rote Karte für Sven Gruber (82.) half dem KSC nicht wirklich weiter. (AZ)

Rinnenthal – Feldheim 3:0 Auch im dritten Spiel nach der Corona-Pause bleibt der BCR ungeschlagen und gewinnt gegen den SV Feldheim verdientermaßen mit 3:0. Bereits von Beginn an machten die Cerny-Schützlinge mächtig Druck. Bereits nach zehn Minuten schob Benni Engl eine Traumvorlage von Martin Oswald eiskalt zur Führung ein. Der BCR war klar spielbestimmend und kam in der Folgezeit immer wieder zu guten Möglichkeiten – ehe Michael Fuchs eine Hereingabe von Tobi Friedl mit einem wuchtigen Kopfball zum verdienten 2:0 der Hausherren abschloß. War von den Gästen in der ersten Hälfte so gut, wie nichts zu sehen, änderte sich das nach der Pause. Bissig und aggressiv gingen die Fuchs-Schützlinge nun zu Werke – nur ein Tor war ihnen an diesem Tag nicht vergönnt. In der 71. und 73. Minute rettete BCR Keeper Manuel Ostermair mit Glanzparaden gegen Reile und Zastrow, ehe Julian Büchler in der 82. Minute nach einem zweifelhaften Strafstoß den Schlusspunkt zum 3:0 für den BCR setzte. (mapf)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren