Newsticker
Guterres, Selenskyj und Erdogan treffen sich in Lwiw
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Landkreis Günzburg: Mehr als 170 ukrainische Flüchtlinge sind nun in Bubesheim und Ursberg

Landkreis Günzburg
14.03.2022

Mehr als 170 ukrainische Flüchtlinge sind nun in Bubesheim und Ursberg

Leere Betten gibt es kaum noch in der Flüchtlingsunterkunft in Bubesheim. Von den maximal 160 Plätzen sind nach Auskunft des Landratsamtes aktuell 140 belegt.
Foto: Bernhard Weizenegger (Archivbild)

Die meisten der Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine sind am Montag in den Kreis Günzburg gekommen. Worum der Günzburger Landrat Hans Reichhart bittet.

Die ersten von der Regierung von Schwaben zugewiesenen Flüchtlinge aus der Ukraine sind in den Wohncontainern in Bubesheim am Freitagnachmittag eingezogen. Zuvor waren bereits einige in die Ursberger Notunterkunft gekommen, die das Dominikus-Ringeisen-Werk zur Verfügung stellt. Über das Wochenende dann gab es kaum Neuankömmlinge, die meisten trafen laut Landratsamt am Montag ein. Aktuell sind der Behörde zufolge 140 in der Bubesheimer Erstaufnahmeeinrichtung untergebracht und 33 in Ursberg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.