1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Wer ist der Beste in der Nachbarschaft?

Turniere

20.07.2019

Wer ist der Beste in der Nachbarschaft?

In Rettenbach wird der VG-Meister ausgespielt, in Oberwaldbach der Marktmeister

Zwei Traditionsturniere sorgen an diesem Wochenende für Derby-Atmosphäre in der Region. In Rettenbach spielen drei Fußball-Teams um die VG-Meisterschaft Offingen, in Oberwaldbach ermitteln vier Mannschaften den Fußball-Marktmeister Jettingen-Scheppach.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Das Turnier in Rettenbach ist eingebettet in die Feiern zum 50-jährigen Vereinsbestehen des FC Reflexa. Das Eröffnungsspiel zwischen der SpVgg Gundremmingen und dem TSV Offingen wird am Sonntag um 13.30 Uhr angepfiffen. Der gastgebende FC Reflexa Rettenbach und der TSV Offingen stehen sich ab 14.40 Uhr gegenüber. Zum Abschluss steigt ab 16 Uhr die Partie zwischen Rettenbach und Gundremmingen. Gespielt wird jeweils zweimal 30 Minuten.

Das Turnier um den auf lokaler Ebene prestigeträchtigen Titel wird seit 1985 ausgetragen. Rekordsieger, Titelverteidiger und Topfavorit für die aktuelle Veranstaltung ist der TSV Offingen. Allerdings stimmen der Heimvorteil und die Trainingsleistungen seiner Mannschaft den Rettenbacher Abteilungsleiter Nicolai Otto zuversichtlich. Er lässt sich als Kampfansage entlocken: „Klar, dass wir das Ding als Gastgeber zu unserem Jubiläum holen wollen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bereits am Samstag ist die FVgg Oberwaldbach-Ried Gastgeber für die Spiele um die Fußball-Marktmeisterschaft Jettingen-Scheppach. Turnierbeginn ist um 13 Uhr. Nach dem Motto „Jeder gegen Jeden“ spielen die vier teilnehmenden Mannschaften VfR Jettingen, SV Freihalden, SV Scheppach und FVgg Oberwaldbach-Ried um den Titel. Jede Partie dauert zweimal 20 Minuten.

Topfavorit für dieses Turnier ist der VfR Jettingen, dem Experten auch für die kommende Kreisliga-Runde einiges zutrauen. Natürlich hat sich auch der gastgebende Verein einiges vorgenommen. Immerhin belegten die Oberwaldbacher im vergangenen Jahr etwas überraschend den zweiten Platz – hinter Abonnementgewinner Jettingen, der sich damals sogar ohne Gegentor durchsetzte. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren