Newsticker
Impfstoff von AstraZeneca wirkt Berichten zufolge bei Senioren kaum
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Mehrere Menschen werden bei Unfällen in Altenstadt und Illertissen verletzt

Landkreis Neu-Ulm

18.08.2020

Mehrere Menschen werden bei Unfällen in Altenstadt und Illertissen verletzt

Zwei Autos sind am Montagabend in der Frühlingsstraße in Illereichen zusammengestoßen.
Bild: Wilhelm Schmid

Plus Auf der A7 bei Altenstadt prallt ein Auto gegen die Leitplanke, in Illereichen und Illertissen kommt es zu mehreren Kollisionen.

Starker Gewitterregen und offensichtlich nicht angepasste Geschwindigkeit haben am Montagabend gegen 19 Uhr zu einem Unfall auf der A 7 zwischen Altenstadt und Illertissen in Richtung Norden auf Höhe Jedesheim geführt. Wie von der Polizei zu erfahren war, kam ein 20-Jähriger mit seinem Auto aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern und prallte daraufhin mehrfach gegen die Mittelleitplanke, ehe das Fahrzeug entgegen der Fahrtrichtung liegen blieb.

Der Fahrer blieb unverletzt, seine Beifahrerin allerdings musste wegen ihrer Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird von der Polizei mit ungefähr 20.000 Euro angegeben. Die Feuerwehr Altenstadt sicherte die Unfallstelle ab. Es kam zu einem Rückstau, der bis zur Einfahrt Altenstadt zurückreichte.

Drei nach erstem Anschein leicht verletzte Personen und zwei Autos mit Totalschäden sind die Bilanz eines weiteren Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend gegen 18 Uhr in Illereichen ereignete. Wie die Polizei berichtet, fuhr eine 57-jährige Frau auf der Frühlingsstraße in Richtung Westen. An der Einmündung „Bei den sechs Linden“ übersah sie das Auto einer 18-Jährigen, die nach Angaben der Polizei vorfahrtsberechtigt auf die Frühlingsstraße einfahren wollte.

Auf der Autobahn A7 bei Altenstadt ist am Montagabend ein Auto wegen Aquaplaning ins Schleudern geraten.
Bild: Wilhelm Schmid

Beim Zusammenstoß erlitten beide Fahrerinnen sowie die gleichaltrige Beifahrerin der 18-Jährigen Verletzungen, die vom Rettungsdienst versorgt wurden. Die Feuerwehr Illereichen war beim Aufräumen behilflich und unterstützte die Polizei bei der Absicherung der Unfallstelle.

Ein Autofahrer, der offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand, hat darüber hinaus am Montagnachmittag einen Unfall in Illertissen verursacht. Nach Polizeiangaben befuhr der 39-Jährige mit seinem Kastenwagen die Ulmer Straße in nördliche Richtung. Ungebremst prallte das Fahrzeug plötzlich gegen das Auto einer 78-Jährigen, das vor dem Kastenwagen fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw der Frau wiederum auf den davor fahrenden Wagen einer 54-Jährigen geschoben. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem Fahrer des Kastenwagens deutlichen Alkoholgeruch fest, ein Test ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Zudem stellte sich heraus, dass der Mann keinen Führerschein besaß und sein Kastenwagen keine Zulassung hatte. Der Unfallschaden beläuft sich auf ungefähr 4000 Euro, den Verursacher erwartet nun „eine Reihe von Anzeigen“, wie es im Polizeibericht heißt.

Eine weitere Kollision ereignete am Montag gegen 11 Uhr auf einer Kreuzung in Illertissen. Wie die Polizei mitteilt, wollte ein 77 Jahre alter Mann mit seinem Auto von der Siemensstraße nach links auf ein Firmengelände einbiegen. Dabei übersah er ein Wohnmobil, das auf der Siemensstraße entgegenkam. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem beide Fahrer und die Beifahrerin im Fahrzeug des 77-Jährigen leicht verletzt worden sind. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 13000 Euro. (mit az)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren