Newsticker
Johnson & Johnson verschiebt Einführung von Corona-Impfstoff in Europa
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Mehrere Unfälle bei Schneeglätte im Landkreis Landsberg

Landkreis Landsberg

11.02.2021

Mehrere Unfälle bei Schneeglätte im Landkreis Landsberg

Auf winterglatten Straßen haben sich am Mittwochabend mehrere Verkehrsunfälle im Landkreis Landsberg und der Region ereignet.
Foto: Julian Leitenstorfer

Am Mittwochabend sind die Straßen im Landkreis teilweise spiegelglatt. Bei Eresing kracht es gleich zweimal hintereinander.

Schneeverwehungen und teils eisglatte Fahrbahnen haben am Mittwochabend zu Verkehrsbehinderungen und Unfällen auf den Straßen im Landkreis geführt. Mitten im Feierabendverkehr ging zum Beispiel in der Landsberger Altstadt zwischenzeitlich gar nichts mehr. Die Autofahrer hatten vor allem an Steigungen Probleme. Schwere Unfälle meldet die Polizei aus Eresing, Denklingen und Wessobrunn.

Am Mittwochnachmittag war ein 43-jähriger Mann aus dem Landkreis auf der Kreisstraße zwischen Eresing und Schwabhausen unterwegs, als ihm ein dunkler Transporter entgegenkam. Dieser kam vermutlich aufgrund der Schneeglätte ins Schleudern und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn, teilt die Polizei mit. Der 43-Jährige wollte dem Transporter ausweichen und so einen Zusammenstoß vermeiden. Dabei kam sein Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stehen. Der Fahrer des Transporters hielt nicht an und setzte seine Fahrt in Richtung Eresing fort. Am Fahrzeug des 43-Jährigen entstand ein Schaden von rund 300 Euro. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 08191/932-0. Vermutlich habe der Fahrer des Transporters das Abkommen des Autos von der Fahrbahn nicht bemerkt.

Beim zweiten Unfall bei Eresing sind drei Autos beteiligt

Kurz danach ereignete sich ein zweiter Unfall. Ein 39-jähriger Mann aus dem Landkreis, der ebenfalls auf der Kreisstraße unterwegs war, hielt an der Unfallstelle an, um dem im Straßengraben gelandeten Fahrer zu helfen. Ein hinter dem 39-Jährigen fahrender 44-jähriger Mann aus Landsberg wollte ebenfalls anhalten. Aufgrund der Schneeglätte kam der Wagen des 44-Jährigen jedoch ins Schleudern und geriet in den Gegenverkehr. Dort touchierte der Wagen das entgegenkommende Fahrzeug eines 37-Jährigen aus Landsberg. Nach diesem Zusammenstoß schleuderte der Pkw des 44-Jährigen noch gegen das bereits stehende Auto des 39-Jährigen. Insgesamt wurden alle drei Fahrzeuge bei dem Unfall beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von rund 21.000 Euro, teilt die Landsberger Polizei mit.

Ein weiterer Unfall ereignete sich bei Denklingen. Laut Polizei fuhr ein 49-Jähriger aus dem Landkreis Weilheim-Schongau auf der Bundesstraße 17 und kam aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und der winterglatten Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab. Daraufhin fuhr das Auto eine Böschung hinunter. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro.

Bei Wessobrunn in den Graben gerutscht

Auch zwischen Paterzell und Zellsee im Landkreis Weilheim-Schongau hat sich am frühen Mittwochabend ein Unfall ereignet, an dem ein 44-jähriger Landsberger beteiligt war. Wie die Polizei meldet, kam das Auto des Mannes aufgrund von Schneeglätte nach links von der Fahrbahn ab und rutschte in den Straßengraben. Das Fahrzeug, an dem ein erheblicher Schaden in Höhe von rund 5000 Euro entstand, musste abgeschleppt werden.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren