Newsticker
EMA empfiehlt Moderna-Impfstoff für Kinder und Jugendliche ab 12 – Spanien und Niederlande als Hochinzidenzgebiete eingestuft
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Penzing: Müssen die Flugsportler Penzing verlassen?

Penzing
10.12.2018

Müssen die Flugsportler Penzing verlassen?

Thomas Schneider aus Schondorf ist der Vorsitzende der Flugsportgruppe Landsberg. Die Flugzeuge des Vereins sind zurzeit in Halle 1 am Fliegerhorst in Penzing untergebracht. Bis Ende Juni nächsten Jahres muss sie geräumt sein.
Foto: Julian Leitenstorfer

Die Bundeswehr zieht sich vom Fliegerhorst zurück. Deswegen soll auch die Flugsportgruppe Ende Juni 2019 das Gelände räumen. Doch der Vorsitzende Thomas Schneider möchte den Nutzungsvertrag unbedingt verlängern.

An diesen Tag im Juni erinnert sich Thomas Schneider nicht gern. „Die Nachricht von der Kündigung hat uns regelrecht überrollt“, sagt er. Der 43-Jährige ist der Vorsitzende der Flugsportgruppe Landsberg, die auf dem Fliegerhorst in Penzing fliegen durfte, solange das Militär vor Ort war. Ende des Jahres ist damit aber Schluss. Die Bundeswehr hat den Vertrag gekündigt. Bis Ende Juni 2019 muss der Verein das Gelände räumen. Noch immer ringen Schneider und seine Mitstreiter um eine Verlängerung des Vertrags. Ein Schreiben, das er vor wenigen Tagen erhalten hat, macht ihm aber wenig Hoffnung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.