1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Nicht nur bei Prittriching gibt es bereits Grund zum Feiern

Landkreis Landsberg

25.10.2019

Fußball: Nicht nur bei Prittriching gibt es bereits Grund zum Feiern

Dem SV Prittriching (Bild) ist die Halbzeitmeisterschaft nicht mehr zu nehmen. Auch der TSV Utting wird nach der Vorrunde ganz oben stehen, das ist schon zwei Tage vor Ende der Hinrunde sicher.
Bild: Thorsten Jordan (Archiv)

Plus Auch dem TSV Utting ist der Halbzeittitel nicht mehr zu nehmen. In anderen Klassen haben Mannschaften aus dem Landkreis gute Chancen, sich in den letzten beiden Spieltagen der Hinrunde noch nach oben zu kämpfen.

Gratulation an Utting und Prittriching für den vorzeitigen Gewinn der Halbzeitmeisterschaft in der Kreisklasse 4 und der A-Klasse 1. Nach Abschluss der Vorrunde könnten noch zwei weitere Landkreisteams in ihrer Gruppe die Nase vorn haben. In der A-Klasse 7 sind dies Windach und Dettenschwang, in der A-Klasse-Augsburg-Süd Hurlach und Kaufering II. Da wird die kommende Runde eine große Rolle spielen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Vier Heimspiele in Serie sollten Eching (14) aus dem Mittelfeld der Kreisklasse 4 nach oben führen. Doch im ersten Nachholspiel wurde gegen Schwabbruck/Schwabsoien im Endspurt gerade noch ein 4:4 erreicht. Und vor der nächsten Nachholpartie am Mittwoch gegen Raisting II erhält der FSV am Sonntag Besuch vom Halbzeitmeister Utting (26), der die beste Auswärtsbilanz der Gruppe mitbringt.

Da bleibt für die Hausherren vor allem die Hoffnung, dass Lokalderbys zumeist eigenen Gesetzen unterliegen. Um Rang zwei streiten sich im direkten Vergleich Peiting II (20) und der punktgleiche Neuling Schondorf. Am Verlierer vorbeiziehen können Unterdießen (19) und Igling (18), falls der SVU seine flotte Auswärtsserie beim Viertletzten Raisting II (11) und die Starker-Truppe ihre Heimstärke gegen den Drittletzten Kinsau (11) fortsetzt.

Fußball: Nicht nur bei Prittriching gibt es bereits Grund zum Feiern

Aber der SVK hat zuletzt immerhin Utting in den Schlussminuten ein Remis abgetrotzt. Die wichtigsten Punkte im Kampf um den Klassenerhalt werden im Spiel der Woche zwischen Fuchstal (11) und der Reserve des TSV Landsberg (10) vergeben.

A-Klasse 1

Weiterhin unbesiegt, vorzeitig Halbzeitmeister mit dem traumhaften Torverhältnis von 40:2 und mit Tobias Lichtenstern (15 Treffer) einen Top-Torjäger in den eigenen Reihen. Da will Prittriching (29) auch im Tagesschlager gegen den Dritten Schöngeising (22) seinen Lauf fortsetzen. Auf torhungrige Gastgeber müssen sich der Rangfünfte Geltendorf (17) und der Vorletzte Walleshausen (7) beim Tabellennachbarn in Überacker (16) und beim Vierten Wildenroth (21) einstellen.

A-Klasse 5

Dass Dießen (25) seinen Rückstand gegenüber Haunshofen (28) wieder auf drei Zähler verkürzen konnte, hat es ausgerechnet seinem aktuellen Gast Höhenrain II (16) zu verdanken, der beim Tabellenführer ein beachtliches Remis erreichte und die drittbeste Auswärtsbilanz der Gruppe besitzt. Aber der MTV will natürlich dem Spitzenreiter auf der Spur bleiben.

A-Klasse 7

Die letzte große Hürde vor der möglichen Halbzeitmeisterschaft steht für den neuen Spitzenreiter Windach (25) diesmal beim unberechenbaren und zu Hause recht erfolgreichen Issing (16). Ein Sieg muss es sein, denn sonst zieht Breitbrunn (24) als haushoher Favorit gegen den Vorletzten Türkspor Landsberg (4) wieder vorbei.

Dass Hofstetten (11) aus Scheuring die Punkte entführt hat, dürfte dem Dritten Dettenschwang (23) Warnung genug sein. Rückschläge mussten zuletzt Scheuring (18) und der Gast aus Schwabhausen(16) einstecken. So sitzt man gemeinsam im vorderen Mittelfeld mit Finning (16), dessen Partie bei Penzing II als völlig offen gilt. Vielleicht geht beim heimschwachen Erpfting (14) wenigstens auswärts etwas bei Wildsteig/Rottenbuch II (14). Nur ein Heimdreier gegen das seit vier Runden sieglose Greifenberg (10) bringt Schlusslicht Lengenfeld (3) wieder etwas Hoffnung.

A-Klasse 8

Im Vorjahr waren Rott (16) und dessen Gastgeber Wessobrunn/Haid (11) lange Zeit heiße Konkurrenten im Titelkampf. In dieser Saison läuft es für beide Teams längst nicht so erfolgreich. Vor dem Auftritt beim Tabellennachbarn Hohenpeißenberg II (9) ist Reichling (10) noch ohne Auswärtssieg.

A-Klassen Augsburg

Zwei Runden vor Schluss dürfen sich in der A-Süd immer noch vier Mannschaften Hoffnungen auf die Herbstmeisterschaft machen. Die beiden Teams mit den besten Aussichten treffen im Lokalderby zwischen Spitzenreiter Langerringen II (26) und dem Zweiten Hurlach (24) direkt aufeinander. Als spielfreie Mannschaft beim Vorrundenabschluss brauchen die Gastgeber unbedingt einen Sieg. Im Vorjahr konnte der SVH seinem Nachbarn immerhin vier Zähler abknöpfen.

Gibt es beim Gipfel ein Remis, dann steigen die Aussichten für die Kauferinger Reserve (23). Vorausgesetzt, die zuletzt recht schussfreudige Angriffsreihe des VfL weiß sich auch gegen die beste Abwehr der Gruppe des Rangfünften Türk Bobingen (21) durchzusetzen.

Beim Vorletzten TSV Friedberg II (3) sollte Obermeitingen (9) in der A-Mitte weiter ins Mittelfeld abdampfen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren