Fußball

09.09.2018

Kein Sieger im Kreisliga-Derby

Copy%20of%20DSC_0136.tif
4 Bilder
Als ob sie verloren hätten: Die Spieler des TSV Mindelheim (gelb-schwarze Trikots) müssen in Dirlewang einen späten Ausgleich hinnehmen.
Bild: Robert Prestele

Der TSV Mindelheim sieht im Kellerduell der Kreisliga Mitte schon wie der sichere Sieger aus. Dann mobilisiert der FSV Dirlewang noch die letzten Kräfte

Das Kellerduell in der Kreisliga Mitte entpuppte sich als Zuschauermagnet: 300 Fans wollten sich das Derby zwischen dem punktlosen FSV Dirlewang und dem sieglosen TSV Mindelheim nicht entgehen lassen. Sie wurden nicht enttäuscht. In einem rassigen Spiel trennten sich die beiden Kellerkinder 3:3 unentschieden. Dabei führten die Mindelheimer bis in die Schlussphase hinein mit 3:1.

Kreisliga Mitte

Bis Mitte der Woche war der TSV Kammlach in der Kreisliga Mitte noch ungeschlagen. Dann kam die unglückliche 1:4-Niederlage gegen den TSV Ottobeuren – und nun folgte in Ungerhausen die nächste Pleite: Mit 1:2 musste sich die Mannschaft von Manuel Ness geschlagen geben. Nach einer torlosen ersten Halbzeit besorgten Edin Kahric und Maximilian Heild binnen sechs Minuten die 2:0-Führung für Ungerhausen (70., 76.). Der Anschlusstreffer von Reinhold Haar (90.) kam zu spät.

Für die SG Amberg/Wiedergeltingen ging es beim Gastspiel in Germaringen gut los: Torjäger Lukas Zink hatte die Spielgemeinschaft in Führung geschossen (24.). Dann aber drehten die Hausherren die Partie und führten durch zwei Tore von Patrick Wörz bis in die Nachspielzeit mit 2:1 – ehe Thomas Kerler zuschlug und der Spielgemeinschaft doch noch einen Punkt rettete.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In Dirlewang wollte sich der TSV Mindelheim aus dem Tabellenkeller schießen – und zu Beginn sah es auch gut aus: Gottfried-Hubert Wesseli brachte die Kreisstädter in Führung (15.) und legte nach der Pause zum 2:0 nach (58.). Doch Dirlewang gab sich nicht auf. Christian Danner verkürzte auf 1:2 (65.). Es folgte eine packende Schlussviertelstunde, in der zunächst Sebastian Schwegle auf 3:1 für Mindelheim erhöhte. Doch Stefan Seitz rettete mit zwei späten Toren noch einen Punkt für den FSV.

Die Ergebnisse:

SV Ungerhausen – TSV Kammlach 2:1

FSV Lamerdingen – DJK Ost Memmingen 1:5

ASV Fellheim – Lautrach-Illerb. 0:1

SVO Germaringen – Amberg/Wiedergelt. 2:2

TSV Legau – TV Woringen 1:1

FSV Dirlewang – TSV Mindelheim 3:3

TSV Ottobeuren – FC Buchloe 3:0

Kreisklasse Allgäu 2

Der TSV Zaisertshofen bleibt in der Erfolgsspur. Beim Aufstiegskandidaten TV Sontheim feierte die Mannschaft von Trainer Michael Scherer einen deutlichen 4:0-Sieg und ist damit als einziges Team der Liga auch nach dem fünften Spieltag noch ohne Punktverlust. Erster Verfolger des TSV Zaisertshofen ist nun der SV Oberegg. Die Mannschaft von Trainer Thomas Hartmann, die unter der Woche im Elfmeterschießen gegen den SV Greimeltshofen ins Pokalfinale eingezogen ist, gewann ein enges Spiel in Mattsies knapp mit 1:0 und hat weiter drei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer.

Die Ergebnisse:

TV Sontheim – TSV Zaisertshofen 0:4

Baisweil-Lauchdorf – FC Loppenhausen 1:1

TSV Markt Wald – SV Schöneberg 0:2

TSV Kirchheim – SV Eggenthal 2:2

Bad Wörishofen – TSV Mittelneufnach 4:1

SV Mattsies – SV Oberegg 0:1

A-Klasse Allgäu 2

Gleich zwei Mal binnen drei Tagen musste der TSV Pfaffenhausen in der A-Klasse ran. Die Bilanz fällt ausgeglichen aus: Einer 1:5-Niederlage im Derby gegen den SC Unterrieden folgte ein 7:1-Sieg beim TSV Ettringen. Dabei hatten die Ettringer sogar mit 1:0 geführt. 20 Minuten lang danach aus, als ob der heimische TSV gegen den TSV Pfaffenhausen seinen ersten Saisonsieg feiern könnte. Doch die Ettringer 1:0-Führung wurde anschließend von den Gästen praktisch pulverisiert, denn nach 90 Minuten stand es 7:1 für die Elf von Kara Sahin. Äußerst torreich ging es auch in Sontheim zu. Hier trennten sich Aufsteiger TV Sontheim 2 und der SV Salgen/Bronnen 4:4. Eine Überraschung sahen die Zuschauer in Eppishausen, wo Schlusslicht FC Rammingen beim Spitzenreiter mit 6:3 gewann.

Die Ergebnisse:

SC Unterrieden – TSV Pfaffenhausen 5:1

SV Tussenhausen – Sal. Türkheim II 3:0

TV Sontheim II – Salgen/Bronnen 4:4

SC Eppishausen – FC Rammingen 3:6

TSV Ettringen – TSV Pfaffenhausen 1:7

Türk Mindelheim – SV Oberrieden 2:1

Auerbach/Stetten – FSV Kirchdorf 1:1

A-Klasse Allgäu 5

Die Ergebnisse:

Germaringen III – Wiedergelt./Amb. II 2:0

SV Mauerstetten II – ASV Hirschzell 1:3

TV Waal – BSK Neugablonz II 0:0

SpVgg Rieden – SV Oberegg II 0:3

B-Klasse Allgäu 2

Die Ergebnisse:

Eppishausen II – FC Rammingen II 3:0

Türk Mindelh. II – SV Oberrieden II 1:0

Auerbach/Stetten II – FSV Kirchdorf II 2:1

SV Frechenrieden II – Salgen/Bronnen II 1:1

B-Klasse Allgäu 5

Die Ergebnisse:

FC Blonhofen III – Biessenh.-Ebenh. II 2:0

Friesenried II – TSV Oberbeuren II 1:5

SV Schlingen II – Stöttwang II 2:2

SpVgg Rieden II – SG Jengen/Waal II ausgef.

Leuterschach – Wiedergeltingen/Amb. III 7:0

TV Irsee – ASV Hirschzell II 5:3

B-Klasse Allgäu 6

Die Ergebnisse:

SV Ungerhausen II – Wildpoldsried II 4:2

ASV Fellheim II – SV Lachen II 3:0

FSV Dirlewang II – Dickenreishausen II 3:4

Dietmannsried II – TSV Kammlach II 2:0

FC Benningen II – Lautrach-Illerbeur. II 4:0

TV Boos II – TV Woringen II 0:7

B-Klasse Allgäu 8

Die Ergebnisse:

Lamerdingen II – TSV Zaisertshofen II 2:0

Baisweil-Lauchd. II – Loppenhausen II 2:0

TSV Markt Wald II – SV Schöneberg II 2:1

TSV Kirchheim II – SV Eggenthal 4:1

Bad Wörishofen II – Mittelneufnach II 2:2

SV Mattsies II – Langerringen III 0:2

SV Bedernau II – Buchloe II/Lindenb. 2:6

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_1595.tif
Handball

Mindelheimer wollen sich gleich beweisen

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket