1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Mindelheim verliert im neuen Wohnzimmer

Fußball

31.03.2019

Mindelheim verliert im neuen Wohnzimmer

Mindelheims Trainer Benedikt Deigendesch (grüner Pullover) musste sich die letzten 20 Minuten der Partie von der Tribüne aus ansehen.
4 Bilder
Mindelheims Trainer Benedikt Deigendesch (grüner Pullover) musste sich die letzten 20 Minuten der Partie von der Tribüne aus ansehen.
Bild: Axel Schmidt

Der TSV Mindelheim unterliegt dem TSV Ottobeuren und zeigt dabei Nerven. In der Kreisklasse marschiert der SV Oberegg weiter vorneweg.

Gefeiert wurde in Mindelheim nur vor dem Spiel: Nach zweijähriger Bauzeit wurde nun die Renovierung des Julius-Strohmayer-Stadions offiziell abgeschlossen. Das Spiel gegen den Tabellenführer endete dagegen mit einer Enttäuschung: 0:3 verlor der TSV Mindelheim gegen den TSV Ottobeuren.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

In der Kreisklasse machte der SV Oberegg einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft. Denn gleich im ersten Spiel nach der Winterpause bezwangen die Oberegger den direkten Verfolger SpVgg Baisweil-Lauchdorf und bauten ihren Punktevorsprung weiter aus.

Kreisliga Mitte

Dass beim Spiel TSV Mindelheim – TSV Ottobeuren nur wenige der 414 neuen, schwarzen und gelben Schalensitze auf der Tribüne besetzt waren, lag an der Sonne und der entsprechend wärmeren Gegengeraden. In den 90 Minuten konnte TSV Mindelheim dem Tabellenführer der Kreisliga Mitte zwar stellenweise Paroli bieten, verlor am Ende allerdings mit 0:3 – und Trainer Benedikt Deigendesch und Co-Trainer Mario Spendel, die beide wegen lautstarken Meckerns vom Schiedsrichter auf die Tribüne verbannt wurden. Zudem leistete sich der TSV Mindelheim beim Stand von 0:2 noch den Luxus, einen Handelfmeter zu vergeben. Den Schuss von Neuzugang Berkan Köroglu konnt Ottobeurens Keeper sogar sicher halten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der TSV Kammlach dagegen behauptete Platz zwei dank eines Heimsieges gegen den ASV Fellheim. Torjäger Reinhold Haar (2) und Rückkehrer Peter Müller ebneten mit ihren Treffern den Weg zum 3:0-Sieg.

Ein kräftiges Ausrufezeichen setzte die SG Amberg/Wiedergeltingen. Dabei verkam das Heimspiel gegen die DJK SV Ost-Memmingen zu den „Zink-Festsspielen“. Denn der Torjäger der Spielgemeinschaft, Lukas Zink, sorgte mit einem Dreierpack beinahe alleine für den 6:1-Heimsieg.

Der FSV Dirlewang kassierte eine 0:2-Heimniederlage gegen den SV Ungerhausen. Damit verpasste Trainer Thomas Knerr einen erfolgreichen Einstand.

Die Ergebnisse:

TV Woringen – FSV Lamerdingen 1:0

FC Buchloe – SVO Germaringen 0:1

TSV Mindelheim - TSV Ottobeuren 0:3

TSV Kammlach - ASV Fellheim 3:0

TSV Lautrach-Illerbeuren - TSV Legau 0:0

SG Amberg/Wiedergeltingen - DJK SV Ost Memmingen 6:1

FSV Dirlewang - SV Ungerhausen 0:2

Kreisklasse Allgäu 2

Die Meisterschaft scheint schon mit Beginn der Frühjahrsrunde entschieden: Der SV Oberegg gewann das Spitzenspiel gegen den einzigen ernst zu nehmenden Verfolger SpVgg Baisweil-Lauchdorf mit 3:1 und hat nun zehn Punkte Vorsprung. Zwar gingen die Gäste durch Felix Steinhauser in Führung, doch Oberegg drehte die Partie vor über 200 Zuschauern durch die Tore von Thomas Rothermel, Stefan Linder und Thomas Holzmann.

Keine Tore dagegen sahen die Zuschauer in Loppenhausen beim Derby zwischen dem FCL und dem TSV Kirchheim. In einer chancenarmen Partie trennten sich beide Teams 0:0.

Beinahe hätte auch die Partie SVS Türkheim – TSV Markt Wald keinen Sieger gesehen. Dass es doch noch zum Sieg für die Gastgeber reichte, war zum einen der achtminütigen Nachspielzeit und zum anderen einem guten Pass auf Arezina in der 94. Minute zu verdanken, der dem herausstürzenden Gästekeeper keine Abwehrchance ließ.

In Schöneberg verpasst es der SVS, seinem neuen Trainer einen Sieg zum Einstand zu schenken. Marcus Eder sah ein 1:1-Unentschieden.

Die Ergebnisse:

SV Oberegg – Baisweil-Lauchdorf 3:1

FC Loppenhausen – TSV Kirchheim 0:0

SV Sal. Türkheim – TSV Markt Wald 2:1

SV Eggenthal – TV Sontheim 2:3

SV Schöneberg – TSV Zaisertshofen 1:1

Bad Wörishofen – SV Mattsies 3:3

TSV Mittelneufnach – SV Bedernau 0:3

A-Klasse Allgäu 2

Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machte der FC Rammingen durch einen 7:2-Kantersieg im Kellerduell gegen den TSV Ettringen. Kurios: Die Ettringer führten zur Halbzeit mit 2:1, mussten sich dann aber der Ramminger Offensivkraft um den vierfachen Torschützen Tim Rauscher geschlagen geben. Ebenfalls vier Mal erfolgreich war Oberriedens Simon Keller. Der SVO-Kapitän schoss den SV Tussenhausen beim 6:1-Sieg praktisch alleine ab.

An der Tabellenspitze bleibt alles beim Alten: Eppishausen gewinnt etwas glücklich in Kirchdorf und bleibt vorn. Dahinter rutscht der FC 98 Auerbach/Stetten durch die Niederlage im Derby gegen Türkiyemspor Mindelheim etwas ab.

Die Ergebnisse:

Sal. Türkheim II – SV Breitenbrunn 1:3

Türk Mindelheim – Auerbach/Stetten 1:0

TSV Pfaffenhausen – TV Sontheim II 2:0

FSV Kirchdorf – SC Eppishausen 0:3

FC Rammingen – TSV Ettringen 7:2

SC Unterrieden – Salgen/Bronnen 3:1

SV Oberrieden – SV Tussenhausen 6:1

A-Klasse Allgäu 5

Die Ergebnisse:

BSK Neugablonz II – SV Mauerstetten II 5:2

SV Oberegg II – TV Waal 0:5

Ebersbach/Ro. II – Germaringen III 0:0

ASV Hirschzell – FC Blonhofen II 1:0

SV Schlingen – SpVgg Rieden 1:0

B-Klasse Allgäu 2

Die Ergebnisse:

FC Rammingen II – Breitenbrunn II 1:3

FSV Kirchdorf II – Eppishausen II 0:3

SC Unterrieden II – Salgen/Bronnen II 3:3

Türk Mindelh. II – Auerbach/Stetten II 8:0

SV Oberrieden II – Tussenhausen II 1:0

Pfaffenhausen II – SV Frechenrieden 1:3

B-Klasse Allgäu 5

Die Ergebnisse:

ASV Hirschzell II – FC Blonhofen III 1:2

SG Jengen/Waal II – Friesenried II 1:4

SV Pforzen II – TSV Leuterschach 1:8

TSV Oberbeuren II – TV Irsee 1:0

Wiedergelt./Amb. III – Biessenh.-Ebenh. II 6:0

SV Schlingen II – SpVgg Rieden II 6:0

Stöttwang II – Oberostendorf II 1:2

B-Klasse Allgäu 6

Die Ergebnisse:

TV Woringen II – SV Ungerhausen II 2:2

TSV Kammlach II – ASV Fellheim II 2:2

Lautrach-Illerb. II – Kimratsh. II/Legau III 3:0

SV Lachen II – TV Boos II 1:1

FSV Dirlewang II – Dietmannsried II 1:4

Dickenreishausen II – FC Benningen II 2:1

B-Klasse Allgäu 8

Die Ergebnisse:

Buchloe II/Lindenb. – TSV Markt Wald II 6:0

Loppenhausen II – TSV Kirchheim II 1:1

Langerringen III – Baisweil-Lauchd. II 0:1

SV Eggenthal – Lamerdingen II 1:3

SV Schöneberg II – TSV Zaisertshofen II 4:3

Bad Wörishofen II – SV Mattsies II 0:1

Mittelneufnach II – SV Bedernau II 2:1


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren