Newsticker
Gesundheitsminister wollen PCR-Tests nicht mehr für alle positiv Getesteten
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Covid-Überlastung: Ulmer Soldaten fliegen Corona-Kranke nach Norddeutschland

Ulm
26.11.2021

Covid-Überlastung: Ulmer Soldaten fliegen Corona-Kranke nach Norddeutschland

Die bayernweite Corona-Ampel steht auf Rot. Es gilt der Katastrophenfall. Ein Arzt und ein Intensivpfleger des Ulmer Bundeswehrkrankenhauses sind Teil der Besatzung eines Airbus, die Corona-Patienten auf andere Kliniken verteilt.
Foto: Thomas Heckmann

Plus Es gibt kaum noch Betten auf den Intensivstationen, die Lage ist dramatisch. Seit Freitag fliegt nun die Bundeswehr Patienten von Süddeutschland nach Münster.

Ein Arzt und ein Intensivpfleger des Ulmer Bundeswehrkrankenhauses (BWK) sind Teil der Besatzung eines Airbus, der am späten Freitagnachmittag vom Memminger Flughafen aus zum Flughafen Münster/Osnabrück flog. Sechs schwer erkrankte und künstlich beatmete Patienten wurden aus verschiedenen Kliniken in Bayerisch-Schwaben mit Rettungswagen zum Flughafen gebracht. Nach bisher unbestätigten Informationen sollen sie aus Augsburg, Bobingen, Ottobeuren, Kempten und weiteren Kliniken stammen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.