Luftwaffe
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Bild: Oliver Berg, dpa

Hier finden Sie alle wichtigen Neuigkeiten sowie interessante Artikel rund um die Luftwaffe. Was es sonst noch Wissenswertes über die Institution gibt, haben wir Ihnen hier kurz zusammengefasst. 

Rund 28.000 Soldatinnen und Soldaten in Deutschland sind bei der Luftwaffe tätig, was sie zur zweitgrößten Teilstreitkraft der Bundeswehr macht. Größer ist nur das Heer. Die kleinste Einheit der drei Teilstreitkräfte bildet die Marine. Die Luftwaffe gliedert sich in zwei Säulen: das Luftwaffenkommando und das Zentrum Luftoperationen. Den beiden Bereichen sind die übrigen Dienststellen der Luftwaffe untergeordnet. 

Die Luftwaffe verfügt über sechs Taktische Luftwaffengeschwader, wobei vier davon den Eurofighter beinhalten und die anderen zwei den Tornado. Die Geschwader bilden mit ihren Kampfflugzeugen den fliegerischen Kern der Luftwaffe. Neben der Luftverteidigung und der Überwachung des Luftraums über Deutschland, ist die Luftwaffe auch für den weltweiten Transport von Personal und Material zuständig. 

Mitglieder der Luftwaffe kann man am dunkelblauen Dienstanzug mit goldgelben Kragenspiegeln sowie dem blauen Schiffchen oder der blauen Schirmmütze auf dem Kopf erkennen. Nur für Objektschutzkräfte ist ein dunkelblaues Barett vorgesehen. 

 

Artikel zu "Luftwaffe"

Dieter Bordon ist der neue Archivar der Marktgemeinde Mering.
Mering

Er ist der neue Hüter des alten Wissens aus Mering

Plus Dieter Bordon leitet nun das Archiv der Marktgemeinde. Wissbegierig verbringt er viel Zeit zwischen Akten und findet dort immer wieder verborgene Schätze.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 24. Juni

Das aktuelle Kalenderblatt für den 24.

Der technische Verantwortliche Marcus Wirsen beobachtet die Verladung des Eurofighters in Lagerlechfeld.
Lagerlechfeld

Eurofighter-Transport ins Allgäu beginnt: Teile von B17 und A96 gesperrt

Plus Ein Eurofighter wird für seinen Weg auf der Straße vom Lechfeld nach Kaufbeuren verladen. Warum ein Transport per Lastenhubschrauber nicht möglich ist.

Ein Eurofighter wurde in Lagerlechfeld verladen. Er wird auf dem Landweg nach Kaufbeuren gebracht.
Lagerlechfeld

Neun Tonnen schwerer Eurofighter fährt über B17 nach Kaufbeuren

Plus Ein Eurofighter-Jet macht sich von Lagerlechfeld aus auf den Weg nach Kaufbeuren - das hat Folgen für den Verkehr. Warum der Transport auf dem Landweg geschieht.

Der Eurofighter der Bundeswehr wurde am Dienstag auf dem Fliegerhorst in Lagerlechfeld auf einen Tieflader gehoben. Am Mittwoch wird der Kampfjet nach Kaufbeuren transportiert.
Region Landsberg

Lechfeld: Der Eurofighter ist startklar für den Transport

Plus Am Mittwoch wird ein Kampfjet von Lagerlechfeld nach Kaufbeuren gebracht. Die Transportroute führt durch den Landkreis Landsberg. Wo Engstellen warten und welches Geheimnis gehütet wird.

Schon mehrfach rollten Eurofighter-Transporte durch das Kaufbeurer Stadtgebiet. Dieses Foto entstand 2010 am Kemptener Tor. Die Jets werden alle paar Jahre auf dem Landweg nach Manching transportiert, wo sie wieder flugfähig gemacht wurden.
Lagerlechfeld

Es geht um Zentimeter: Überschalljet geht per Sattelschlepper auf Reisen

Plus Ein Eurofighter aus Lagerlechfeld hebt nicht mehr ab: Er geht auf große Reise und wird auf spektakuläre Art nach Kaufbeuren gebracht. Der Transport ist heikel.

Dieser Eurofighter wird diese Woche auf einem Schwerlasttransporter von Lagerlechfeld nach Kaufbeuren transportiert.
Landkreis Landsberg

Eurofighter ist vom Lechfeld bis nach Kaufbeuren auf der Straße unterwegs

Plus Ein Eurofighter wird am Donnerstag auf der Straße vom Fliegerhorst Lechfeld nach Kaufbeuren gebracht. Es wird Sperrungen geben. Was Autofahrer wissen müssen.

Achim Hab, Inhaber der Agentur für Messebau und Design mit Namen Aido, war der erste Unternehmer, der sich im neuen Gewerbegebiet auf dem ehemaligen Leipheimer Fliegerhorst angesiedelt hat. Seine Erinnerungen an die Anfänge sind nicht restlos positiv.
Leipheim

10 Jahre Areal Pro: Unternehmer erinnert sich an holprigen Start

Plus Achim Hab hat sich als erster Unternehmer auf dem früheren Fliegerhorst angesiedelt. Er spricht über Schikanen und das Glück, noch nicht expandiert zu haben.

Das Archivbild zeigt einen Airbus A400M der Bundeswehr.
Vier Erkrankte

Wegen Corona: Deutsche Einsatzkräfte zurück aus Afghanistan

Fieber, Übelkeit und Erbrechen: Mehrere deutsche Polizeiausbilder und ein Bundeswehrsoldat sind in Afghanistan an Covid-19 erkrankt. Die Luftwaffe holt sie zurück. Kollegen werden mit einer Chartermaschine ausgeflogen.

Bei dem Absturz des zweimotorigen Flugzeugs sind alle sechs Menschen an Bord ums Leben gekommen.
Corona-Rückholflug

Sechs Tote bei Flugzeugabsturz in Bolivien

Kurz nach dem Start hatte das zweimotorige Flugzeug bereits Probleme. Die Piloten versuchten vergeblich, wieder zum Ausgangsflughafen zurückzukommen.

Annegret Kramp-Karrenbauer sitzt im Cockpit eines Eurofighters (Archiv).
Verteidigungsministerium

Eurofighter und F-18 sollen Tornado-Flotte ersetzen

Split-Lösung für die Tornado-Nachfolge geplant: Das Verteidigungsministerium will den Eurofighter und das US-Modell F-18 beschaffen, wie dem Parlament mitgeteilt wurde. Bei dem Vorhaben geht es um Milliardenausgaben.

Paul und Karl Stöber mit den Modellen der vielen Flugzeuge, die sie schon geflogen sind, und einem besonderen Pokal: Karl Stöber war bei einem Lehrgang in den USA Jahrgangsbester - so wie Tom Cruise im Film "Top Gun".
Kreis Augsburg

Vater und Sohn leben zusammen seit 100 Jahren den Traum vom Fliegen

Plus Karl und Paul Stöber sind nicht nur Vater und Sohn, sie teilen auch die Passion fürs Fliegen. Der Sohn bringt Passagiere ans Ziel, der Vater flog Kampfjets.

Der "Islamische Staat" wittert angesichts der Corona-Krise seine Chance. Truppenabzüge der Anti-IS-Koalition und der Verfall des Ölpreises könnten dem IS in die Karten spielen.
Terror

Corona-Krise: "Islamischer Staat" will von der Pandemie profitieren

Der IS meldet sich mit einem Angriff auf eine syrische Wüstenstadt zurück, fast 50 Menschen sterben. Die Islamisten wollen von der Corona-Krise profitieren.

Der Sitz der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) in Den Haag.
OPCW-Bericht

Ermittler sehen Syriens Luftwaffe hinter Giftgasangriffen

Seit Beginn des Bürgerkriegs vor mehr als neun Jahren ist Syrien immer wieder von Angriffen mit Chemiewaffen erschüttert worden. Die Regierung weist stets jede Verantwortung zurück. Ermittler kommen in einem neuen Bericht zu einem anderen Ergebnis.

Der Flugbetrieb im Neuburger Geschwader läuft normal. Der Betrieb am Boden wurde ausgedünnt.
Neuburg

Neuburger Geschwader: Der Flugbetrieb läuft normal

Plus Luftwaffe hat in den Krisenmodus geschalten, warum aber die Übungsflüge trotzdem stattfinden.

Töchter Elisabeth und Ulrike und Frau Kathrin (v.r.) gratulierten Gordon Schnitger zuerst.

Am Telefon zum Oberst befördert

Wegen Corona erhielt Gordon Schnitger keinen Handschlag

Wegen der dramatischen Notlage norditalienischer Krankenhäuser in der Coronavirus-Krise fliegt die Luftwaffe Patienten nach Deutschland aus.
Covid-19

Bundeswehr fliegt erkrankte Italiener nach Deutschland

In Norditalien fehlt es an Intensivbetten und Beatmungsgeräten. Hier will Deutschland helfen. Doch auch die Bundeswehr kann mit ihrem Airbus nur sechs beatmete Patienten auf einmal verlegen. Daher stehen in den nächsten Tagen wohl weitere Flüge an.

Das Shami-Krankenhaus in der Provinz Idlib, nachdem es Ziel von einem Luftangriff war.
Dramatische Folgen

Coronavirus: Warnung vor möglichem "Massensterben" in Syrien

Im verheehrenden Bürgerkrieg in Syrien sind auch systematisch Krankenhäuser und Kliniken Ziel der Bomben geworden. Das könnte jetzt dramatische Folgen für die Menschen haben, denn Hilfe gegen den Coronavirus gibt es nicht.

Vom Luftwaffenstützpunkt Al-Asrak in Jordanien starten Tornado-Aufklärungsflugzeuge. Einie alte Tornados müssen bis 2030 durch neue Flugzeuge ersetzt werden.
Tornado-Nachfolger

Brandbrief gegen Kauf von US-Militärflugzeugen erreicht AKK

Experten warnen Kramp-Karrenbauer davor, die Bundeswehr-Tornados durch amerikanische F-18-Bomber zu ersetzen. Das träfe die Airbus-Werke in Manching und Augsburg.

Handschlag in Moskau: der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und sein russischer Amtskollege Wladimir Putin (r).
Flüchtlingsdrama in Syrien

Türkei und Russland einigen sich auf Waffenruhe für Idlib

Die Kämpfe um Idlib im Norden Syriens treiben viele Menschen in die Flucht. Nun trafen sich erstmals wieder zwei Oberkommandierende, die den Schüssel für eine Lösung des Konflikts haben. Kremlchef Putin und der türkische Präsident Erdogan trafen eine neue Vereinbarung.

Der amerikanische Kampfjet F-18 gilt als Alternative kann auch Atombomben tragen. Er gilt als Alternative für die Bundeswehr.
Neue Bundeswehr-Kampfjets

Von dieser Entscheidung hängen Tausende Airbus-Jobs ab

Plus 90 Tornado-Flugzeuge der Bundeswehr sind in die Jahre gekommen. Als Ersatzlieferant kommen Airbus und Boeing in Frage. Bayern macht sich für das europäische Unternehmen stark.

An der Produktion des Eurofighters hängen viele Arbeitsplätze in der Region.
Kommentar

Kampfjets für die Bundeswehr: Eine seltsame Debatte

Wenn Deutschland keine Eurofighter kauft, freut sich nur einer: Donald Trump.

Migranten gehen zur türkisch-griechischen Grenze, in Pazarkule bei Edirne.
Türkei

Eskalation in Syrien: Flüchtlingskrise spitzt sich wieder zu

Plus Während sich die Türkei Gefechte mit Syriens Machthaber liefert, machen sich viele Migranten auf den Weg an Europas Grenze. Nicht nur Griechenland ist alarmiert.

Ein Jagdbomber vom Typ Lockheed P-38 (hier ein Archivfoto aus dem Jahr 1943) stürzte im Februar 1945 bei Mindelheim ab – vermutlich beim Versuch, einen Zug anzugreifen.
Geschichte

Vor 75 Jahren stürzte bei Mindelheim ein Jagdbomber ab

Plus Den Angriff auf einen Zug bei den Mindelheimer Drei Bögen hat ein amerikanischer Pilot nicht überlebt. Ein inneres Gefühl rettete einem Waldarbeiter das Leben.

Von der Gögginger Straßenbrücke aus bot sich am 27. Februar 1945 ein Bild des Grauens. Die Bombenangriffe der Alliierten trafen die Augsburger Bahn-Infrastruktur schwer.
Bombenangriffe Augsburg

Vor 75 Jahren wurde der Bahnpark in Augsburg zerbombt

Plus Kurz vor Ende des 2. Weltkriegs greifen alliierte Bomber erneut Augsburg an. Diesmal trifft es den Bahnpark. Ihr wichtigstes Ziel dabei verfehlen sie jedoch.