Newsticker
Ukraine verlängert Kriegsrecht um 90 Tage
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Lokalsport
  4. Basketball: Ratiopharm Ulm nach der Bologna-Niederlage: Müde und enttäuscht

Basketball
07.11.2019

Ratiopharm Ulm nach der Bologna-Niederlage: Müde und enttäuscht

Ulms Trainer Jaka Lakovic und sein Basketballer Andreas Obst müssen mit ansehen, wie Ratiopharm Ulm eine gute Führung gegen Bologna im Eurocup verspielt und am Ende verliert.
Foto: imago images/Zuma Press/Michele Nucci

Wenig Schlaf haben die Ulmer nach der Niederlage in Bologna in den Knochen. Ihr Trainer muss trotzdem arbeiten und verrät, wie es personell aussieht.

Er hätte es gar nicht sagen brauchen, seine Augen sprachen Bände. Als Ulms Basketball-Trainer Jaka Lakovic am Donnerstagmittag zur Pressekonferenz kam, war ihm anzusehen, dass er nicht die erholsamste Nacht hinter sich hatte. Nach der knappen Niederlage im Eurocup gegen Bologna am Mittwochabend kam seine Mannschaft erst nach Mitternacht im Teamhotel an. Die Abreise stand für 3.45 Uhr auf dem Programm. „Ich glaube, manche Spieler haben gar nicht geschlafen“, erzählte Lakovic. „Nach Spielen ist das eh schwierig.“ Besonders nach diesem 91:92, in dem Ratiopharm Ulm eine starke Leistung zeigte und lange führte, am Ende aber der Cleverness der Italiener Tribut zollen musste – wie am Wochenende in der Liga gegen Alba Berlin.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.