Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt zum dritten Mal in Folge leicht und liegt bei 439,2
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Der Balingen-Frust hat sich verzogen beim SSV Ulm 1846 Fußball

Fußball
25.10.2021

Der Balingen-Frust hat sich verzogen beim SSV Ulm 1846 Fußball

Unmittelbar nach dem Balingen-Spiel war auch Thomas Wörle gefrustet. Inzwischen hat sich der Ärger verzogen.
Foto: Horst Hörger

Plus Was Ulm gegen Balingen passiert ist, das ist auch anderen Mannschaften schon passiert – Trainer Thomas Wörle kennt Beispiele. Was er zum Thema Kimmich und Impfungen sagt

Der Frust saß natürlich im ersten Moment auch bei Trainer Thomas Wörle tief nach der 1:2-Heimniederlage des SSV Ulm 1846 Fußball gegen die TSG Balingen. Gegen eine Mannschaft also, die zuvor gegen die Ulmer Titelkonkurrenten Elversberg und Offenbach jeweils sechs Gegentreffer kassiert hatte. Eine Mannschaft, die von den Spatzen in den Endspielen um den WFV-Pokal zweimal nacheinander mit 3:0 abserviert wurde. Aber der Ärger ist verflogen und Wörle sieht keinen Grund, beim Auswärtsspiel in Aalen am Dienstag (19 Uhr) grundlegende Änderungen vorzunehmen: „Wir haben das natürlich analysiert und wir bleiben bei unseren Überzeugungen. Wenn alles normal läuft, dann gewinnen wir gegen Balingen, und zwar deutlich.“ Dann sagt er noch einen Satz, für den er eigentlich fünf Euro ins Phrasenschwein werfen müsste: „So ist Fußball eben.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.