Newsticker
Deutschland beschließt einheitliche Regeln für die Einreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Fußball: So hart trifft Corona den SSV Ulm 1846 Fußball

Fußball
03.05.2021

So hart trifft Corona den SSV Ulm 1846 Fußball

Das Ulmer Trikot hat Vinko Sapina (links mit Kapitän Johannes Reichert) immer mit Stolz getragen. Am Ende der Saison tauscht er es mit dem Dress des SC Verl.
Foto: Horst Hörger

Plus Sportchef Anton Gugelfuß sagt seine Meinung zur Ulmer Transferpolitik und erklärt, wie sehr diese Saison in der Corona-Krise den Verein finanziell belastet

Zu dem Thema, das derzeit Fußball-Ulm umtreibt, hat sich im vergangenen Jahr Uli Hoeneß geäußert. Der Ehrenpräsident des FC Bayern München kommentierte die Transferpolitik des Erzrivalen Borussia Dortmund, bei dem talentierte Spieler seiner Einschätzung nach Verkaufsobjekte sind. Die Schlussfolgerung von Hoeneß: So ein Spieler wird sich nie komplett mit einem Verein identifizieren. Genau das kann man Vinko Sapina gewiss nicht vorwerfen. Der Deutsch-Kroate wurde beim SSV Ulm 1846 Fußball ausgebildet, nach einem kurzen Abstecher zum FC Memmingen kehrte er vor fünf Jahren zurück und spielt seitdem wieder bei den Spatzen. Am Wochenende wurde nun bekannt, dass der 1,94-Meter-Schlaks nach dieser Saison zum Drittligisten SC Verl wechselt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren