Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Spielbetrieb der Regionalliga ausgesetzt: Spatzen und FVI müssen pausieren

Fußball

13.03.2020

Spielbetrieb der Regionalliga ausgesetzt: Spatzen und FVI müssen pausieren

Kein Fußball in den nächsten zwei Wochen: Die Regionalligen pausieren.
Bild: Peter Kneffel, dpa (Symbolfoto)

Die Viertliga-Partien in Baden-Württemberg und Bayern sind ausgesetzt. Das betrifft neben dem SSV Ulm 1846 Fußball auch den FV Illertissen.

Zuerst sollte das Spiel des SSV Ulm 1846 Fußball gegen den FSV Frankfurt am Samstag normal stattfinden, dann vor leeren Rängen und nun gar nicht: Der Spielbetrieb der Regionalliga Südwest wurde für mindestens zwei Wochen ausgesetzt. Im Übrigen genau wie der der Bayern-Staffel. Der Bayerische Fußballverbands BFV hat am Freitagmorgen vermeldet, den Ball mindestens bis 23. März ruhen zu lassen.

Auch interessant: Ratiopharm Ulm verabschiedet sich für längere Zeit

Neben der Ulmer Partie gegen Frankfurt ist von der Regelung auch die gegen die TSG Balingen am nächsten Samstag betroffen. In einer Pressemitteilung zitieren die Ulmer Spatzen die Regionalliga Südwest mit den Worten: "Angesichts der dynamischen Lageentwicklung bei der Verbreitung des Coronavirus – insbesondere auch im Gebiet der Regionalliga Südwest – hat die Spielkommission der Regionalliga Südwest soeben entschieden, den Spielbetrieb zunächst die kommenden 14 Tage auszusetzen. Die Spieltage 24 und 25 werden daher abgesagt." Die Liga werde dadurch ihrer Verantwortung gegenüber all derer gerecht, die an einem Spieltag involviert sind. "Wir werden die weiteren Entwicklungen intensiv beobachten und sorgfältig prüfen, inwieweit eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs in Einklang mit den Empfehlungen bzw. Vorgaben der maßgeblichen Behörden möglich ist und welche weiteren Folgen sich für den Spielbetrieb der Regionalliga Südwest ergeben." Die Gesundheit aller stehe im Vordergrund.

Regionalliga Bayern: FV Illertissen gegen Türkgücü München fällt aus

Der FV Illertissen hätte in der Regionalliga Bayern am Samstag im Münchner Grünwalder Stadion gegen Türkgücü antreten müssen. Auch dieses Spiel findet nicht statt. Der BFV wertete die Absage seines kompletten Spielbetriebes als "Vorsorgemaßnahme hinsichtlich der weiter steigenden Zahl von Corona-Infizierten und der dynamischen Lageentwicklung". Davon betroffen sind auch der FV Illertissen II und der SV Egg, die am Wochenende in der Landesliga Bayern angetreten wären. Somit findet an diesem Wochenende im kompletten Fußballbezirk Donau/Iller kein Spiel statt. Der württembergische Verband hat den Spielbetrieb bis einschließlich 31. März ausgesetzt.

Lesen Sie auch: Trainer Marco Küntzel verlässt den FV Illertissen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren