Newsticker

Putin: Weltweit erster Corona-Impfstoff in Russland zugelassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Jutta Lautenbach entscheidet Spiel für Neuburg

Tischtennis

27.02.2020

Jutta Lautenbach entscheidet Spiel für Neuburg

Erfolgreicher Tag: Jutta Lautenbach steuerte drei Punkte zum 8:5-Sieg ihrer Mannschaft in der Bezirksoberliga beim TTC Freising-Lerchenfeld III bei.
Bild: Daniel Worsch

Spielerin der Bezirksoberliga-Damen des BSV steuert drei Punkte zum 8:5-Sieg beim TTC Freising-Lerchenfeld III. Die erste und zweite Herrenmannschaft müssen sich hingegen geschlagen geben

Während sich die erste und zweite Tischtennis-Mannschaft des BSV Neuburg geschlagen geben musste, fuhren die Damen in der Bezirksoberliga einen 8:5-Sieg beim TTC Freising-Lerchenfeld III ein. Ebenso erfolgreich waren die Jungen, die den TSV Burgheim in der Bezirksliga mit 8:1 bezwangen.

Einen denkbar schlechten Start erwischten Peter Wahlich, Michael Jungwirth, Robert Winkler, Rainer Hettmer, Franz Mittl und Antje Rödel gegen die dritte Mannschaft des FC Ehekirchen. Alle drei Doppel gingen über die volle Distanz und alle drei gewannen knapp die Gäste. Nach gut einer Stunde Spielzeit stand es demnach 0:3. Im vorderen Paarkreuz teilte man sich im Anschluss die Punkte, und auch Winkler und Rödel gewannen, sodass es nach der Hälfte der Einzel 6:3 für Ehekirchen stand. Im zweiten Durchgang hätte nun alles perfekt laufen müssen für Neuburg, um noch einen Zähler zu holen. Jungwirth gewann sein zweites Einzel des Tages und auch Hettmer war erfolgreich, die anderen Begegnungen gingen aber an die Gäste. Neuburg bleibt damit in der Rückrunde noch ohne Punkte.

Eine hohe Niederlage gegen einen Aufstiegskandidaten steckten Antje Rödel, Arthur Ruck, Manuel Knörzer, Ingo Wellmann, Wilfried Donnabauer und Manfred Kirr ein. Alle drei Doppel gingen nach Eichstätt und auch in den Einzeln waren die Gastgeber besser. Lediglich Rödel gewann ein Einzel und holte den Ehrenpunkt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Einen deutlichen Sieg hingegen fuhren Torsten Wunderlich, Jutta Lautenbach, Wilfried Donnabauer und Manfred Kirr gegen Wellheim/Konstein ein. Schon in den Doppeln zeigte sich, wer die bessere Mannschaft sein wird. In den Einzeln ging schließlich nur ein Spiel knapp in fünf Sätzen an die Gäste, die restlichen Partien wurden meist deutlich gewonnen.

Einen harten Kampf führten Andrea Bogenberger, Sonja Auer-Strobl, Gabi Kipfelsberger und Jutta Lautenbach. Bis zum Stand von 4:4 war das Match ausgeglichen. Nach einer Punkteteilung in den Doppeln setzte sich Freising mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz zwar zunächst ab, zwei gewonnene Partien durch Kipfelsberger und Lautenbach im hinteren Paarkreuz bedeuteten aber den sofortigen Ausgleich. Nach Punkteteilung im zweiten Durchgang vorne, gewann Neuburg aber drei Spiele in Folge und sicherte sich damit bereits einen Punkt. Jutta Lautenbach machte schließlich mit ihrem dritten Sieg des Tages den Sack für die Neuburgerinnen zu.

Einen deutlichen 8:2 Sieg hatte man in der Vorrunde gegen den TSV Burgheim eingefahren und zwei Punkte wollte man auch diesmal behalten. Labeat Dobraj und Moritz Rein holten mit einem klaren Sieg im Doppel den ersten Punkt für Neuburg und auch Alexander Bauer und Noah Fuchs erkämpften nach einem 0:2-Rückstand mit einem 3:2 den nächsten Zähler für den BSV. Dobraj, Rein und Bauer gewannen ihre ersten Einzel zum 5:0-Zwischenstand, ehe Fuchs nach einer 2:0-Führung sein Spiel noch abgeben musste. Dies blieb auch der einzige Erfolg der Burgheimer, denn die restlichen Begegnungen gingen an den BSV Neuburg, der damit souverän mit 8:1 gewann.

Einen deutlichen Sieg fuhren Pavel Calin Sauciuc, Jakob Sens und Lukas Stenger gegen Buxheim ein. Das Doppel ging zunächst klar an Neuburg und auch der erste Einzeldurchgang verlief positiv. So stand es schnell 3:1. Von den folgenden sechs Einzeln gab die Mannschaft nur noch ein Spiel ab und gewann somit klar mit 8:2.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren