SKC Königsmoos

11.04.2013

Meisterhaft

Rainer Kramer trug als Tagesbester 460 Holz zum Königsmooser Sieg gegen Ingolstadt bei.
Bild: Xaver Habermeier

Herren beweisen starke Nerven, gewinnen gegen Sloga Ingolstadt und holen dank des direkten Vergleichs die Meisterschaft in der Bezirksliga B

Königsmoos Erfreulich endete die Spielzeit für die Kegler des SKC Königsmoos, denn am letzten Spieltag konnte sich die erste Herrenmannschaft noch den Meistertitel sichern. Weniger gut verlief die Saison für die zweite Mannschaft, die aufgrund zahlreicher Ausfälle meist nicht in Bestbesetzung antreten konnte und letztlich auf dem vorletzten Tabellenplatz landete. Vorläufig Platz zwei nimmt die dritte Mannschaft ein, die das abschließende Punktspiel in Eitensheim souverän gewann. Unbefriedigend endete die Saison für die Damen, die in Mühlried verloren.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bezirksliga B Nord: SKC Königsmoos – KC Sloga Ingolstadt 2657:2549: Nachdem die erste Herrenmannschaft in der vergangenen Saison noch knapp den Titel verpasste, gelang es den Möslern in diesem Jahr, sich am letzten Spieltag doch noch die Meisterschaft zu sichern. Dies allerdings äußerst knapp, denn der direkte Vergleich mit Kipfenberg entschied zu Gunsten der Königsmooser, die sich damit für eine sehr konstante Saison den verdienten Lohn abholten. Mit einem klaren Heimsieg gegen die Gäste aus Ingolstadt legten die Königsmooser den Grundstein zum Meistertitel und untermauerten einmal mehr ihre Heimstärke, zugleich ließ der KC Stepperg im letzten Saisonspiel Federn und unterlag in Lenting. Einen komfortablen Vorsprung von 52 Holz erkegelte das Startpaar Benjamin Heigl (447) und Michael Habersetzer (429). Anschließend vergrößerten Josef Unger (437) und der beste Königsmooser, Rainer Kramer (460) den Abstand auf vorentscheidende 105 Holz. In dieser so wichtigen Begegnung behielt das Königsmooser Schlusspaar die Nerven und sicherte den verdienten Erfolg für ihre Farben. Dabei brachte Christopher Wäcker 428 Kegel zu Fall und Sven Meir erzielte fehlerfreie 456 Holz.

Kreisklasse A I: SKC Königsmoos II – TSV Etting II 2373:2483: Mit einer weiteren Niederlage beendete die zweite Mannschaft eine schwierige Saison. Der konstanten Mannschaftsleistung der Gäste konnten die Hausherren nichts entgegensetzen. Obwohl sie mit Willbald Knoll den Tagesbesten in ihren Reihen hatten, behielten die Ettinger am Ende recht deutlich die Oberhand.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die Einzelergebnisse: Herbert Golder 388, Norbert Kühnlein 391, Helmut Limmer 357, Willibald Knoll 437, Max Lang 396 und Markus Appel 404 Holz.

Kreisklasse C I: SV Eitensheim IV – SKC Königsmoos II 1310:1569: Durch einen klaren Sieg im letzten Saisonspiel rangiert die dritte Herrenmannschaft aktuell auf einem guten zweiten Tabellenplatz. Allerdings profitierten die Königsmooser vom verletzungsbedingten Ausscheiden eines Ettinger Keglers nach bereits 38 Schub. Da dieser nicht ersetzt wurde, hatten die Gäste anschließend leichtes Spiel und zudem mit Max Lang (459) den überragenden Akteur des Tages.

Die weiteren Resultate: Ronnie Szeiler 358, Wilfried Giedl 383 und Klaus Böhm 369 Holz.

Kreisklasse A I Damen: SC Mühlried II – SKC Königsmoos 1567:1490: Nicht zufrieden sein können die Königsmooser Frauen mit der abgelaufenen Spielzeit. Sie unterlagen auch in der letzten Begegnung beim SC Mühlried deutlich. Dabei hatten die Gäste mit Tina Marb (436 Holz) die beste Akteurin des Tages in ihren Reihen.

Die weiteren Ergebnisse: Svenja Dittenhauser 358, Andrea Mayr 381 und Evi Brosi 315 Zähler.

Bezirksliga A-Mitte Jugend: SpG Königsmoos-Pöttmes II – SpG Königsmoos-Pöttmes 1786:2053: Keine Blöße gab sich die erste A-Jugend im direkten Aufeinandertreffen mit der zweiten Mannschaft und behauptete mit diesem souveränen Erfolg den zweiten Tabellenplatz.

Die Einzelergebnisse

Erste Mannschaft: Francesco Arcadu 525, Jonathan Aug 495, Christopher Wäcker 498 und Philipp Ledabyll 545 Holz.

Zweite Mannschaft: Tamara Boldt 145/Tobias Giedl 207, Svenja Dittenhauser 445, Ramona Horvath 516 und Manuel Öxler 473 Zähler. (makr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren