Personen /

Papst Franziskus

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

IMG_1747.JPG
Europawahl-Radar

Upload-Filter, Plastikverbot und Co.: So stimmten Bayerns EU-Abgeordnete ab

Plus Im EU-Parlament saßen bisher 13 Abgeordnete aus Bayern. Was haben sie bewegt? Wir haben sie gefragt - und uns ihr Abstimmungsverhalten angesehen.

zdarsa.jpg
Reformbewegung

"Wir sind Kirche": Zdarsa "sabotiert" Bemühungen der Bischofskonferenz

Exklusiv Durch seine jüngsten Äußerungen brüskiere Bischof Zdarsa Missbrauchsopfer, das Kirchenvolk und Papst Franziskus, erklärt die katholische Reformbewegung.

Copy%20of%20dpa_5F9D6A005A63083A.tif
Frankreich

Ein ganzes Land leidet mit dem Komapatienten Vincent Lambert

Seit Jahren liegt der 42-Jährige im Wachkoma. Soll er leben oder in Würde sterben? Diese Frage entzweit sogar seine Familie.

Bistümer haben mit Verständnis auf den Proteststreik katholischer Frauen reagiert. Foto: Patrick Seeger
Die Wut der Katholikinnen

Kirchenstreik: "Maria 2.0" als letzter Weckruf

Mit einem Mittel aus der Arbeitswelt wollen Frauen die katholische Kirche wachrütteln: Sie streiken. Das löste bundesweite Reaktionen aus. Dabei gab es nicht nur Kritik von einigen Bischöfen.

annette%20schavan%20Laurence%20Chaperon.jpg
Interview mit Schavan

Einfluss von Frauen in der Kirche: "Irgendwann reißt jeder Geduldsfaden"

Exklusiv Frauen fordern mehr Einfluss in der katholischen Kirche. Die frühere Vatikan-Botschafterin Annette Schavan und Abt Johannes Eckert verstehen den Protest.

IMG_20190403_080857.jpg
Editorial

Warum uns Europa eine Reise wert war

Die EU kann Großes schaffen. Doch meist spricht man über das Negative, zu selten über Erfolge und Menschen. Dieser Gedanke stand am Anfang unserer Europa-Reportage.

Ein Transparent beim Kirchenstreik «Maria 2.0» zeigt Maria, die Mutter Gottes, mit einem Pflaster auf dem Mund. Foto: Friso Gentsch
Protestaktion

Kirchenstreik für Frauenrechte: Großes Echo für "Maria 2.0"

Die bundesweite Bewegung für mehr Frauenrechte in der katholischen Kirche stößt nach Einschätzung der Initiatoren auf große Resonanz.

Copy%20of%20dpa_5F9D4E00C110B5EA.tif
Vatikan

Das Ende der Vertuschung?

Der Papst verpflichtet alle Geistlichen dazu, Fälle von sexuellem Missbrauch in der Kirche zu melden. Sein Gesetz wendet sich auch gegen Bischöfe, die sich vor die Täter stellen

Copy%20of%20dpa_5F9D4E00C110B5EA.tif
Vatikan

Hat die Vertuschung in der Kirche ein Ende?

Der Papst verpflichtet alle Geistlichen, sexuellen Missbrauch zu melden. Sein Gesetz wendet sich auch gegen Bischöfe, die sich vor die Täter stellen.

Papst Franziskus kommt zu seiner wöchentlichen Generalaudienz im Vatikan. Foto: Alessandra Tarantino/AP
"Null Toleranz"-Politik

Papst erlässt weltweite Meldepflicht für Missbrauchsfälle

Der Papst will mit schärferen Gesetzen gegen sexuellen Missbrauch durchgreifen. Diese erstrecken sich erstmals auf die gesamte katholische Kirche. Es gibt allerdings auch Kritik - denn an einem entscheidenden Punkt hakt es.