Newsticker
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Impfung mit AstraZeneca erhalten
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Im Schnauferl durchs Augsburger Land

Oldtimer-Rallye

27.11.2019

Im Schnauferl durchs Augsburger Land

Zum zwölften Mal findet im kommenden Jahr die Oldtimer-Rallye durch das Augsburger Land statt.
6 Bilder
Zum zwölften Mal findet im kommenden Jahr die Oldtimer-Rallye durch das Augsburger Land statt.
Foto: Marcus Merk

Derzeit wird fleißig für die zwölfte Auflage der Oldtimer-Rallye geplant. Wie die Strecke vom Süden in den Norden verläuft.

Wer sein Schnauferl liebt, hat es längst winterfest gemacht und eingemottet. Nach dem Schönheitsschlaf geht es im Frühjahr wieder auf die Piste. Nach dem Warmfahren steht dann am 19. Juli die Oldtimer-Rallye durch das Augsburger Land auf dem Programm. Rund 200 Fahrzeuge rollen diesmal von Untermeitingen nach Welden.

Die 150 Kilometer lange Strecke hat Oldtimer-Liebhaber Stefan Steinbacher ausgetüftelt. Sie führt vom Lechfeld im südlichen Landkreis durch die Stauden, ins Donautal und in den Holzwinkel. Teilweise geht es in die Nachbarlandkreise Unterallgäu, Günzburg und Dillingen. Eine weitere Besonderheit: In den Stauden wird es einen kleinen Rundkurs geben, damit sich die Fahrer begegnen können. Sonst erleben sie aus ihrer Perspektive nur die tausenden Zuschauer am Straßenrand und die Schönheiten, die das Augsburger Land zu bieten hat. Apropos Zuschauer: Der frühere Rallye-Weltmeister Walter Röhrl war nach einer Teilnahme an der Oldtimer-Fahrt ganz angetan von der Kulisse: Selbst bei seinen Wettbewerbsfahrten habe er nie eine so große Resonanz erlebt wie bei der Veranstaltung im Augsburger Land. Das berichtete Landrat Martin Sailer, der zusammen mit den Bürgermeistern der Start- und Zielorte, sowie dem Organisationsteam die zwölfte Auflage vorstellte.

Im Schnauferl durchs Augsburger Land
174 Bilder
11. Oldtimer-Rallye durch das Augsburger Land
Foto: Marcus Merk

Oldtimer-Rallye und Bürgerfest in Untermeitingen

Schon schlaflose Nächte wegen der Oldtimer-Rallye hatte der Untermeitinger Bürgermeister Simon Schropp. Denn zeitgleich am 19. Juli findet das Bürgerfest statt. Das bildet jetzt am Vormittag den Rahmen mit einem Frühstück, Musik, Tanz und vielleicht Theater. Die Untermeitinger wollen auch einen eigenen Oldtimer präsentieren: Einen Ford Transit der Feuerwehr, der aus den 1960er-Jahren stammt. Etwas älter ist übrigens der Jaguar XK 120, den einer der Gründungsväter und Mitorganisator Stefan Steinbacher fährt: Er stammt aus dem Jahr 1948 und war damals eines der ersten Automobile, das 200 Stundenkilometer schaffte. Die Liebe und Leidenschaft für alte Autos kam durch einen Freund: Peter Wagner aus Mindelheim hatte Steinbacher früher das Autorennen Mille Miglia in Italien besucht. Er war hin und weg und kaufte sich daraufhin einen Jaguar XK 150. Steinbacher begeistert die alte Technik. „Das weckt Kindheitserinnerungen. Das sind die Autos, die wir doch schon als Kinder im Blick hatten.“

Ausgiebig bewundern können Enthusiasten die alten, wenn sie am 19. Juli in Welden einfahren: Dort wird auf dem neuen Festplatz auch ein Zelt zum Ausklang der Reise durch den Landkreis aufgebaut sein.

  • Anmelden Interessierte können sich ab sofort beim Landkreis anmelden. Es gibt rund 200 Startplätze. Die Teilnahmegebühr beträgt 190 Euro. Davon gehen zehn Euro an die Kartei der Not. Spenden werden auch für die Helfer vor Ort in Welden, die Lechfelder Tafel und die Initiative um den kleinen Daniel, der auf eine Herztransplantation wartet, gesammelt.
    Im Schnauferl durchs Augsburger Land
    87 Bilder
    Oldtimer Rallye Augsburger Land 2016
    Foto: Marcus Merk

Lesen Sie dazu auch einen Kommentar von Matthias Schalla: Vom Rost, der was kost...!

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren