1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Hält die Serie von Langerringen II?

Fußball, A-Klasse

13.09.2019

Hält die Serie von Langerringen II?

Für den Spitzenreiter geht es zum TSV Bobingen II. Straßberg und Königsbrunn wollen erste Punkte

Über eine „optimale Ausbeute“ freute sich Klosterlechfelds Trainer Sebastian Korner. Beim 1:0-Erfolg in Gessertshausen fiel der entscheidende Treffer durch Matthias Ballatz erst in der Schlussphase. Die Zuschauer sahen keinen Leckerbissen: „Es war zu erwarten, dass es in Gessertshausen nur über den Kampf gehen konnte. Dieses kampfbetonte Spiel haben wir über 90 Minuten angenommen.“ Und so war Korner mit der Spielweise zufrieden und mit dem Resultat sowieso: „Ich habe uns über 90 Minuten als das bessere Team gesehen, auch wenn beide Seiten wenige Chancen kreiert haben.“ Mit zwei Siegen zum Auftakt schüttelten die Lechfelder ihre lange Negativserie aus dem Vorjahr eindrucksvoll ab. „Wir hatten bis jetzt, anders als in den Vorjahren, auch mal das Spielglück auf unserer Seite“, erklärt Korner. Im Vergleich zu vielen anderen Mannschaften hat Klosterlechfeld bislang erst zwei Spiele absolviert. Das kommende Heimspiel findet bereits am Freitagabend (19:30 Uhr) statt.

Gegner SV Reinhartshausen steht mit neun Punkten aus vier Spielen auf Platz zwei. Nach drei Siegen hagelte es für das Spreitzer-Team am Sonntag die erste Niederlage. Bereits zur Pause stand es 0:3. Am Ende sicherte sich Spitzenreiter Langerringen II mit einem 5:2-Erfolg die drei Punkte im Topspiel. Nun reisen die Langerringer zum TSV Bobingen, wo eine motivierte zweite Mannschaft mit Co-Trainer Matthias Vollmann wartet. „Natürlich wollen wir die Ersten sein, die gegen Langerringen II punkten und die Serie unterbrechen“, erklärt Vollmann: „Vielleicht können wir ohne Druck befreit aufspielen, weil wir nicht der Favorit sind.“ Dass sie aber auch unter Druck spielen kann, zeigte die Bobinger Reserve am Sonntag in einem kuriosen Lokalderby gegen den SSV Bobingen. Erst nach dem 0:2-Rückstand und in doppelter Unterzahl wurde das Team zielstrebig: „Ich weiß nicht genau wieso, aber plötzlich lief es für uns. Als wir in Unterzahl den Ausgleich gemacht haben, wollten wir eigentlich nur noch den Punkt retten“, erklärt Vollmann etwas ratlos. Doch der SSV dezimierte sich durch eine Gelb-Rote-Karte auch noch selbst. In einfacher Unterzahl fasste sich der Mann des Tages Christoph Bitter ein Herz und erzielte kurz vor Schluss sogar noch den 3:2-Siegtreffer für sein Team.

Auch Harald Klinger vom SSV Bobingen konnte es kaum in Worte fassen: „Vielleicht war die 2:0-Führung für uns etwas glücklich. Aber dann war es für uns alle eigentlich kaum zu erklären, wieso wir das Spiel noch aus der Hand gegeben haben – zumal in doppelter Überzahl.“ Dabei vermutet der Abteilungsleiter, dass sich die jungen Spieler auch von der allgemeinen Hektik auf dem Platz etwas haben anstecken lassen: „Nach dem ersten Platzverweis für den TSV war das ein richtiges Lokalderby. Unsere junge Truppe war dann einfach nicht clever genug.“

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Besonders schmerzlich ist die zweite Heimniederlage für den SSV, weil erneut ein deutlicher Vorsprung aus der Hand gegeben wurde. Auch Klinger sieht dabei Lernbedarf und hofft aus Besserung gleich im nächsten Heimspiel gegen den SV Hurlach: „Vielleicht haben die Hurlacher etwas Qualität eingebüßt, aber ich bin überzeugt, dass da immer noch eine gute Mannschaft anreist“, erklärt Harald Klinger: „Deshalb müssen wir uns mental deutlich verbessern und dürfen nach einer Führung geistig auch nicht mehr so leicht abschalten.“

Abschalten dürfen auch die Mannschaften aus Straßberg und vom TSV Königsbrunn II nicht, soll es für die „Kellerkinder“ mit einem Dreier klappen. Bei beiden zeigte die Kurve zumindest ergebnistechnisch zuletzt etwas nach oben. Trotzdem verlor Königsbrunn gegen Kaufering (1:2) und Straßberg gegen Lagerlechfeld II (2:3). Im direkten Duell sind die ersten Punkte nun also garantiert – nur für wen? Außerdem empfängt der noch ungeschlagene SV Türkgücü Königsbrunn II nach einem spielfreien Wochenende Lagerlechfeld II. Der ebenfalls ungeschlagene VfL Kaufering II empfängt den dritten Punktlosen im Bunde. Absteiger SV Gessertshausen (Samstag, 16 Uhr) fremdelt auch nach vier Spielen noch mit der A-Klasse.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren