Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Überraschung beim Raiffeisenturnier

13.07.2010

Überraschung beim Raiffeisenturnier

SVV-Vorstand Artur Bihler (links) überreichte den Pokal an den Spielführer des SV Roggden, Dominik Mayr, der noch einige Dankesworte verlor Foto: Krell
Bild: Krell

Villenbach Eine große Überraschung gab es bei der 41. Austragung des Fußball-Raiffeisenturniers in Villenbach. Der SV Roggden schlug bei den Senioren den hochfavorisierten Seriensieger TSV Binswangen und holte sich den Raiffeisenpokal. Bei den E-Junioren siegte der VfL Zusamaltheim.

Bei hochsommerlichen Temperaturen setzten sich in den Vorrundenspielen der E-Junioren der SV Villenbach mit 2:1 gegen den SV Roggden und der VfL Zusamaltheim mit 2:0 gegen den TSV Binswangen durch. Im Spiel um den dritten Platz schlug dann der Nachwuchs aus Roggden die Binswanger mit 3:0. Im Endspiel siegte die Mannschaft des VfL Zusamaltheim mit 4:0 gegen Villenbach. Alle vier Tore erzielte dabei Nachwuchsstürmer Jonas Griener.

Bei den Senioren verlief zunächst alles nach Plan. Der klassenhöhere TSV Binswangen bezwang den VfL Zusamaltheim deutlich mit 4:0, wobei Stürmer Sebastian Prange drei Treffer erzielte. Spannender war das Duell zwischen dem SV Villenbach und dem SV Roggden. Einen 0:2 Rückstand konnte die neuformierte Heimmannschaft zu einem 2:2 ausgleichen, musste aber kurz vor Schluss einen unglücklichen Gegentreffer zum 2:3 hinnehmen. So standen Villenbach und Zusamaltheim im Spiel um Platz 3, das dann der SVV mit 2:1 nach einem 0:1-Rückstand gegen den Nachbarn gewinnen konnte. Im Tagesendspiel standen sich schließlich die Seniorenmannschaften von Roggden und Binswangen gegenüber. Dieses entwickelte sich zu einer spannenden Partie.

Roggden legt vor

Überraschung beim Raiffeisenturnier

Der SV Roggden ging überraschend durch Dominik Mayr und Uli Haid (Strafstoß) mit 2:0 in Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel verkürzte der Favorit aus Binswangen durch Christoph Blank auf 2:1 und war drauf und dran den Ausgleich zu erzielen. Roggdens René Nowak konnte aber in dieser Phase nach einem glänzenden Solo auf 3:1 erhöhen. Binswangen gelang durch einen von Achim Kraus verwandelten Strafstoß lediglich noch der 3:2-Anschlusstreffer. Roggden erwehrte sich der starken Binswanger Schlussoffensive, wobei sich Torhüter Daniel Mayr mit einigen tollen Paraden auszeichnen konnte.

Somit konnten die Roggdener Spieler den lange ersehnten Raiffeisenpokal aus den Händen der Vertreterin der VR-Bank Lech-Zusam, Sonja Gerblinger, und SVV-Vorstand Artur Bihler in Empfang nehmen, die die Siegerehrung durchführten. Darüber hinaus erhielten alle Vereine Geldpreise. Bereits am Vormittag hatten Rudolf Ohnheiser, Bereichsleiter der VR-Bank Lech-Zusam, und Artur Bihler die E-Junioren geehrt. Nicht nur weil das Wetter mitspielte gelang dem SV Villenbach eine tolle Ausrichtung des Turniers, wofür sich alle Mannschaftskapitäne der beteiligten Vereine bedankten (kjü)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren