Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Handballer setzen zum Endspurt an

Aichach

27.02.2015

Handballer setzen zum Endspurt an

Timo Stubner wird wieder Rechtsaußen eingreifen.
Bild: Archiv Peter Appel

Ohne Michael Kügle treten die Männer des TSV Aichach am Samstag beim Schlusslicht der Bezirksoberliga an. Rechtsaußen Timo Stubner gehört wieder zum Kader.

Die Handballer des TSV Aichach setzen in der Bezirksoberliga zum Endspurt an. Fünf Partien sind jetzt noch zu absolvieren. Los geht’s am Samstag um 19.15 Uhr mit dem Gastspiel beim TSV Gersthofen. Ein Sieg und die Debatten um den Erhalt der Klasse würden weitgehend verstummen.

Wer die Situation primär am Bild der Tabelle abliest, der wird schnell den Gästen die Rolle des Favoriten zuordnen, schließlich bildet das Heimteam das Schlusslicht, während Aichach auf dem vierten Platz steht. Doch das wäre nur die halbe Wahrheit. In den vergangenen Wochen haben die Gersthofer wiederholt klar zum Ausdruck gebracht, dass sie keineswegs daran denken, die Flinte vorzeitig ins Korn zu werfen. Erst gewannen sie in Bobingen mit 30:27 Toren und dann setzten sie sich auch noch bei Augsburg 1871 mit 25:24 durch. An diesen Resultaten orientiert sich auch Christopher Wolf. „Die sind wieder mit dabei“, sagt der Aichacher Trainer über den Gegner. „Die waren schon ein wenig abgeschlagen. In Bobingen ist es nicht leicht, zu gewinnen, das muss man anerkennen. Das wird gewiss kein leichtes Spiel für uns.“

Im Kader wird diesmal Michael Kügle fehlen, der im Training umgeknickt ist. Seine Pause ist in erster Linie als Vorsichtsmaßnahme zu betrachten. Es sieht nicht danach aus, als hätte sich Kügle schwerer verletzt. Auf Rechtsaußen wird Timo Stubner, zuletzt zweimal nicht dabei, wieder eine wichtige Rolle übernehmen. Nachdem nur noch ein Viertel der Saison aussteht, darf man allmählich darüber nachdenken, wie es in der Runde 2015/16 weitergehen könnte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Christopher Wolf will sich an solchen Überlegungen nicht beteiligen, jedenfalls derzeit nicht. Er möchte abwarten, bis in puncto Klassenerhalt nichts mehr anbrennen kann. Eines aber lässt sich jetzt schon sagen: Mangels Kandidaten wird keine A-Jugend für den Spielbetrieb ab Herbst gemeldet. Das hat zur Folge, dass die älteren Nachwuchsspieler in den beiden Männermannschaften aufkreuzen werden. Wolf: „Das ist der Weg, den wir weitergehen.“

Frauen Auch das Damenteam des TSV Aichach ist diesmal beim Schlusslicht der Bezirksoberliga zu Gast. Die Partie beim TSV Neu-Ulm wird am Sonntag um 17 Uhr angepfiffen. Bereits ein Punktverlust hätte für die Aichacherinnen auf dem vorletzten Tabellenplatz fatale Folgen im Abstiegskampf. Denn eine Woche später erwarten sie mit dem TV Gundelfingen das Topteam der Liga.

Jugend Am Samstag findet für die jüngsten Handballer des TSV Aichach, die Minis, in der Gymnasiumhalle ein Spielfest statt. Beginn ist um 11 Uhr. Im Anschluss danach um 15.15 Uhr empfängt die weibliche A-Jugend in der Landesliga Süd das Team des BHC Königsbrunn.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren