Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Kreisteams sammeln Pokale auf Bezirksebene

Tischtennis

01.03.2018

Kreisteams sammeln Pokale auf Bezirksebene

Anastasia Kitaev, Sandra Maiershofer, Barbara Seiler (vorne von links) sowie Barbara Jungbauer (hinten rechts) trugen zum Pokalgewinn des TTC Langweid III bei. Sarah Alzinger (hinten links) kann nun auf bayerischer Ebene eingesetzt werden.
3 Bilder
Anastasia Kitaev, Sandra Maiershofer, Barbara Seiler (vorne von links) sowie Barbara Jungbauer (hinten rechts) trugen zum Pokalgewinn des TTC Langweid III bei. Sarah Alzinger (hinten links) kann nun auf bayerischer Ebene eingesetzt werden.

Zwei Trophäen für den TTC Langweid, eine für den SC Biberbach

Drei Teams aus dem Augsburger Land konnten zuletzt Pokale einheimsen. Das Erste Jungenteam und die Dritte Frauenmannschaft des TTC Langweid wurden auf Bezirksebene schwäbischer Pokalmeister. Die Jungen des SC Biberbach setzten sich im Kreispokal auf Bezirksebene durch.

Das Langweider Jungenteam gewann in Donauwörth in der Endrunde gegen alle drei Gegner, gegen Dillingen mit 4:3 und gegen Göggingen und Seifriedsberg jeweils mit 4:1.

Die Dritte Frauenmannschaft des TTC ging in Bobingen aus dem Endspiel gegen Telekom Augsburg mit 4:2 als schwäbischer Pokalmeister hervor. Beide vertreten den Bezirk Schwaben jetzt bei den schwäbischen Pokalendrunden.

Eine Stufe tiefer gab es bei der schwäbischen Pokalendrunde auf Kreisebene einen überraschenden Erfolg für die Jugendteams des SC Biberbach. Die Jungenmannschaft setzte sich auch im Kampf um den Bezirkstitel durch. Die Mädchen scheiterten im Finale knapp an der SpVgg Riedlingen.

Nach 4:2-Erfolgen gegen den TV Kaufbeuren und die TTF Bad Wörishofen wurde es für das junge Team mit Corinna Brummer, Noah Gmoser und Michael Wipplinger im letzten Spiel gegen den SV Waldstetten noch einmal richtig eng. Hier entschied Corinna Brummer in einem Fünfsatzkrimi das alles entscheidende Spiel für sich und sorgte für den 4:3-Endstand. Im Endspiel gegen Seifriedsberg zeigte das Team beim 4:0 dann die mit Abstand beste Leistung. Die SCB-Jungs haben sich damit für die bayerische Pokalmeisterschaft im Juni qualifiziert.

Ebenfalls überzeugend war die Vorstellung der Mädchenmannschaft in der Vorrunde. Im Finale waren Patrizia Pietzsch, Jana Weidenhüller und Marina Schäfer beim 0:4 gegen die SpVgg Riedlingen chancenlos, konnten sich aber trotzdem über den schwäbischen Vizemeistertitelfreuen. (mmer/jug)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren