Newsticker
Kritik an möglichem Ampel-Bündnis bei Deutschlandtag der Jungen Union
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: 2021/22 gibt es in Augsburg wieder Stadtteilgespräche - das sind die Termine

Augsburg
14.10.2021

2021/22 gibt es in Augsburg wieder Stadtteilgespräche - das sind die Termine

Die Aula der Grundschule Kriegshaber (links im Bild) ist am 18. Oktober Schauplatz für das erste Stadtteilgespräch.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Statt 13 kleinräumigen Veranstaltungen mit der Stadtregierung wie 2019 stehen diesmal nur fünf Termine an. Zum Auftakt geht es in Kriegshaber um Themen aus dem Augsburger Nordwesten.

2019 tourte die Stadtregierung noch unter der Regie des damaligen Oberbürgermeisters Kurt Gribl durch die Stadtteile, um mit den Menschen vor Ort in direkten Kontakt zu treten. Damals standen übers Jahr verteilt 13 Termine auf dem Programm. OB Eva Weber und ihre Mannschaft wollen dieses Format nun wiederbeleben. "Es ist mir und meinem Team der Augsburger Stadtregierung ein großes Anliegen, gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern aller Alterstruppen über wichtige Leitthemen für die Gesamtstadt Augsburg zu sprechen. Es geht um die Richtung, die wir in Zukunft einschlagen möchten", sagt sie. Geplant sind diesmal fünf regionale Stadtteilgespräche, die sich auf den Zeitraum von genau einem Jahr erstrecken.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.