Newsticker
Vertrag wird nicht verlängert: Bayern verzichtet künftig auf die Luca-App
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Coronavirus: Das Corona-Update vom 10. Januar

Coronavirus
10.01.2022

Das Corona-Update vom 10. Januar

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Foto: AZ Grafik

Jeden Tag laufen etliche Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig ist – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Gibt's bald die vierte Spritze? Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern beraten bei ihrer ersten regulären Konferenz in diesem Jahr voraussichtlich über eine mögliche vierte Impfung gegen das Coronavirus. Das geht nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus der Tagesordnung der Runde hervor. Bisher läuft in Deutschland die Booster-Impfkampagne mit Auffrischungsimpfungen. In unserer Übersicht sehen Sie, wie schnell die Bundesrepublik beim Impfen vorankommt.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages:

  • Darf er, oder darf er nicht? Die Entscheidung, ob Novak Djokovic in der nächsten Woche tatsächlich an den Australian Open teilnehmen darf, zieht sich weiter hin. Nach Informationen der australischen Zeitung The Age wird Einwanderungsminister Alex Hawke nicht mehr heute darüber entscheiden, ob er von seinem persönlichen Recht Gebrauch macht, das Visum des serbischen Tennisstars doch wieder aufzuheben. Allerdings kann Hawke dies in den nächsten Tagen noch tun. Alle Neuigkeiten rund um den Fall Djokovic lesen Sie hier.
  • Wie sicher sind Schnelltests? Der Großteil der in Deutschland angebotenen Produkte ist nach Angaben des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) auch zum Nachweis der neuen Omikron-Variante geeignet. Der Präsident des Institut, Klaus Cichutek, verweist im ZDF-"Morgenmagazin" darauf, dass das Institut mittlerweile über 250 Test-Produkte auf ein höheres Level an Sensitivität bewertet habe und mindestens 80 Prozent dieses Niveau auch schafften. Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Die Stadt Augsburg kündigt strengere Regeln für eine "Querdenker"-Demo an, denn: Ein großer Teil der bis zu 2500 Demonstrantinnen und Demonstranten halte sich nicht an bestimmte Vorgaben. Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Zahlen: Bislang wurden in Deutschland nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 7.535.691 Fälle verzeichnet, das sind 25.255 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich bisher 1.379.786 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 5876 mehr als am Vortag.

In Deutschland wurden inzwischen 153.899.268 Impfungen verabreicht. 62.047.137 Menschen wurden mindestens einmal geimpft, das ergibt eine Impfquote von 74,6 Prozent. Vollständig geimpft wurden 59.787.106 Menschen, das ergibt eine Impfquote von 71,9 Prozent.

Mit unseren interaktiven Karten und Grafiken geben wir Ihnen einen Überblick:

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Debatte um eine Impfpflicht zieht sich womöglich bis Mai hin. Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek fordert eine schnellere Entscheidung.

Kommt die Corona-Impfpflicht erst im Frühjahr?

Der Gesundheitsminister riskiert mit seinen Aussagen über die Wirksamkeit von Tests bei der Omikron-Variante Verunsicherung. Im neuen Amt darf das nicht passieren.

Lauterbach muss seine Worte jetzt sorgfältiger wählen

Die Volksrepublik hat bisher eine radikale, aber erfolgreiche "Null-Covid-Strategie" gefahren. Mit der neuen Virusvariante aber könnte ein Wendepunkt erreicht werden.

Erste Omikron-Fälle: In China steigt die Nervosität 

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.