Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Eggelstetten entscheidet das Gemeindederby für sich

Kreisklasse Nord II und A-Klasse NordNord II und A-Klasse Nord

27.11.2017

Eggelstetten entscheidet das Gemeindederby für sich

Philipp Rippl (links) und seine Oberndorfer Teamkollegen hatten im Derby gegen den SV Eggelstetten mit 1:3 das Nachsehen.
Bild: Szilvia Izsó

Dem SVE gelingt in Oberndorf ein 3:1-Erfolg. Huisheim feiert einen Kantersieg

Nur noch wenige Partien konnten am letzten Lokalfußball-Wochenende des Jahres durchgeführt werden. Ein unschönes Ende nahm das eigentlich erfolgreiche 2017 für den VfB Oberndorf. In der Kreisklasse Nord II verlor die Truppe von Stefan Fischer erstmals seit 13 Monaten wieder auf eigener Anlage – und das ausgerechnet mit 1:3 im Lokalderby gegen Eggelstetten. Keine Chance hatte Schlusslicht Tapfheim gegen die Zweite Mannschaft des BC Schretzheim, obwohl der Gastgeber mehr als eine halbe Stunde in Unterzahl agieren musste. In der A-Klasse Nord wurden ebenfalls nur zwei Begegnungen ausgetragen: Dabei gewann Marxheim in Großsorheim, während Huisheim ein deutlicher Heimsieg gegen Nähermemmingen glückte.

Kreisklasse Nord II

(1:1). Der engagiert auftretende SVE dominierte das Derby und siegte verdient. Nachdem ein Kopfball von VfB-Spielertrainer Stefan Fischer auf der Linie geklärt wurde, brachte auf der Gegenseite der spielstarke Hubert Buchart die Gäste in Führung (14.) Für den Ausgleich sorgte Philipp Rippl nach einer halben Stunde. Weitere VfB-Chancen ließen Fischer und Christian Rettinger ungenutzt. Nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel schloss Maximilian Dallmaier einen schnellen Angriff zum 1:2 ab. Kurz darauf erhielt Fischer nach einer harten Attacke die Rote Karte (51.) In der Folgezeit enttäuschten die Hausherren ihre Fans. Bezeichnend war, dass man sich im zweiten Durchgang keine nennenswerte Möglichkeit herausspielen konnte. Die zweikampfstarke Gäste-Elf kontrollierte die Partie, der torgefährliche Felix Dir stellte in der Schlussminute den Endstand her. (kap)

(1:0). Erst kurz vor der Pause gelang Alexander Krauter, der im zweiten Durchgang noch Gelb-Rot sehen sollte, die Heimführung (39.). Doch auch in Unterzahl ließen die Gastgeber nicht anbrennen und legten vier Treffer nach. Dean Vajagic war kurz nach Krauters Platzverweis mit einem schnellen Hattrick binnen weniger Minuten (61., 65., 69.) der entscheidende Mann, in der Schlussphase stellte Jaron Humml (87.) den 5:0-Endstand für die Hausherren her. (dz)

A-Klasse Nord

(0:0). Das Spiel war ausgeglichen, der Sieg des FC Marxheim/Gansheim war aber nicht unverdient – so lässt sich diese Partie in Kurzform bilanzieren. Maximilian Mayr war der Matchwinner für die Gäste. Er erzielte beide Tore (57., 82.). Besonders sein zweiter Treffer war sehenswert: Er fiel nach einem Alleingang, den Mayr schließlich souverän abschloss. Mit dem Auswärtserfolg schob sich der FCM/G am gestrigen Gegner in der Tabelle vorbei. (gr)

(3:0). Nach dem Kantersieg gegen das Schlusslicht überwintert der BCH auf Platz vier und noch in Schlagdistanz zu den Spitzenplätzen. Bereits nach fünf Minuten gelang Christoph Hönle nach einem zu kurz abgewehrten Kopfball von Philipp Straßer aus fünf Metern das 1:0. Ein Traumpass von Fabian Nesselthaler fand den durchgestarteten Christoph Hönle, dessen klugen Flachpass Thomas Rupprecht mit einem satten Schuss zum 2:0 veredelte. Nach einer halben Stunde schaltete Michael Hirschbeck bei einer Verwirrung in der Gästeabwehr am schnellsten und erzielte das 3:0. Nach einer guten Stunde glückte Julian Jagsch das 3:1. Heinrich Straßer traf nach einem Hirschbeck-Pass zum 4:1, während Michael Hirschbeck den Endstand herstellte. (bch)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren