A-KlasseAichach

08.09.2017

Bachern hat große Ziele

Will vorne mitmischen: Bacherns Anil Zambak (rechts).
Bild: Rummel

Die „runderneuerten“ Sport-Freunde wollen nach oben. Spitzenspiel ist am Sonntag in Wulfertshausen. Auch in Laimering steht noch ein Derby an

Fünf Spieltage sind in der neuen Spielrunde absolviert. Optimal aus den Startlöchern ist dabei der Mitfavorit TSV Weilach gekommen. Vier Siege, zwölf Punkte – so lautet die Bilanz, die auch Absteiger SV Wulfertshausen aufzuweisen hat. Auf drei Siege haben es bisher die Sportfreunde Friedberg gebracht, die mit neun Zählern Dritter sind.

Wulfertshausen – SF Bachern Gut gelaunt ist Anil Zambak, der neue Spielertrainer der Sport-Freunde Bachern. Der selbstständige Vermögensberater hat sich nach den zahlreichen höherklassigen Stationen – unter anderem beim FC Augsburg II, BC Aichach, TSV Rain, DJK Lechhausen und SV Mering – von Bacherns Vorsitzendem Josef Hanakam überzeugen lassen, bei den Gelb-Schwarzen einen Umbruch mitzugestalten. „Da soll etwas bewegt werden, wir wollen vorne mitmischen und dazu will ich meinen Teil beitragen“, so der 30-Jährige. Mit Peter Schmitt, Niklas Arnold, Viktor Stiebel und Daniel Fuchs kam mit ihm zusammen ein Quartett vom SV Mering. Vom Bezirksliga-Absteiger TSV Dinkelscherben konnte Lukas Lindler gewonnen werden und mit dem 28-jährigen Mensur Basholli fungiert ein weiterer Spieler mit höherklassiger Erfahrung (bei Schwaben Augsburg und VfR Foret), als Co-Spielertrainer. Noch läuft es aber nicht reibungslos. „Im August waren einfach zu viele im Urlaub, darunter litt die Trainingsbeteiligung“, so Zambak. Der Coach hat auch schon die Unterschiede zu höheren Ligen ausgemacht. „Da wird einfach gnadenlos gerumpelt und gekämpft“ so Zambak. Und auch die Konstellation ohne Schiedsrichtergespann ist für ihn eine wesentliche Umstellung. Am Sonntag steht ab 15 Uhr die schwere Auswärtshürde beim Absteiger Wulfertshausen an. Bachern hat aber einige Ausfälle zu verkraften. Torjäger Thomas Dambor (Zerrung), Stürmer Tobias Rohrer (Muskelfaserriss) und Viktor Stiebel (Platzwunde am Kopf) schieden letzte Woche aus und Zambak selbst ist angeschlagen.

Eine interessante Begegnung steht auf der Dasinger Sportanlage an. Dort erwartet der FC Laimering/Rieden am Sonntag um 15 Uhr die Sportfreunde aus Friedberg. Beide gingen zuletzt leer aus.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ottmaring II – TSV Weilach Vor einer wesentlich leichteren Auswärtshürde steht Spitzenreiter Weilach, der am Sonntag ab 13 Uhr beim sieglosen SV Ottmaring ran muss. Der Aufsteiger aus Ottmaring kassierte in vier Spielen vier Niederlagen.

Der Aufsteiger aus Rinnenthal hat nach den beiden Niederlagen zum Auftakt offensichtlich Tritt gefasst – so spielte man in Bachern Unentschieden. Auch gegen Schiltberg wäre ein Punkt durchaus ein Erfolgserlebnis. (Sonntag, 13 Uhr).

spielen Mauerbach – Hammerschmiede II, Tandern – Ecknach II, Hollenbach II – Türkspor Aichach (alle Sonntag, 15 Uhr).

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0120.tif
Ringen

TSC macht den Dreierpack perfekt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden