Newsticker
Bundesregierung stuft mehr als 20 Länder als Hochrisikogebiete ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Fußball 2021: Löw und Flick bringen Glamour nach Friedberg

Aichach-Friedberg

31.12.2020

Fußball 2021: Löw und Flick bringen Glamour nach Friedberg

Hansi Flick (links) und Joachim Löw (vor dem Friedberger Rathaus) bringen Glamour in die Herzogstadt.
Bild: Florian Schuster (Montage)

Plus 2021 hält für die heimischen Fußballer einiges bereit. Von Europameister Sascha Mölders bis hin zu Lewandowski-Coup - eine nicht ganz ernst gemeinte Vorschau.

Das Corona-Jahr 2020 ist vorbei, im neuen Jahr kann es für die heimischen Fußballer nur besser werden. Die Europameisterschaft steht vor der Tür und die Frage, wer wo nach dieser nicht enden wollenden Saison stehen wird. Wir wagen einen nicht ganz ernst gemeinten Ausblick auf das Fußballjahr 2021. Eine Hauptrolle spielt dabei der Meringer Sascha Mölders.

Sascha Mölders verkracht sich mit dem Investor des TSV 1860 München und wechselt zum SV Mering. Der Vertrag läuft bis 2025, dann soll Mölders als Trainer übernehmen. Bis dahin soll der Stürmer die Meringer bis in Liga drei hochgeschossen haben. MSV-Vorsitzender Georg Resch freut sich: „Sascha hat beim Golf gegen mich verloren. Wettschulden sind Ehrenschulden.“

Ein Beben erschüttert den deutschen Fußball. Bundestrainer Jogi Löw kommt nach der 0:6-Pleite gegen Island seiner Entlassung zuvor und verkündet auf einer Pressekonferenz in Friedberg seinen Rücktritt. Lange arbeitslos wird er aber nicht bleiben, denn TSV-Abteilungsleiter Marcus Mendel verpflichtet Löw umgehend als Mentaltrainer. Er solle den abstiegsbedrohten Friedbergern wieder Lust und Laune am Fußball machen. Der Vertrag gilt allerdings nur für den Ligapokal, ansonsten verdient sich Löw seine Brötchen als Markenbotschafter eines ansässigen Möbelhauses - Hautcreme adé.

Sascha Mölders ist zurück beim SV Mering.
Bild: Rudi Fischer

Wechselt Lewandowski ins Wittelsbacher Land?

Derweil stellt der DFB sein neues Nachwuchskonzept vor. Um den Rückstand zu den anderen Nationen aufzuholen, orientiert man sich in Frankfurt künftig am FC Stätzling. Von so einer Jugendarbeit können wir nur träumen“, so DFB-Präsident Fritz Keller. Als Ausgleich erhält der FCS die Zusage, dass Talente mindestens fünf Jahre im Herrenbereich gespielt haben müssen, ehe sie den Verein verlassen dürfen.

Auch der TSV Dasing erregt deutschlandweites Aufsehen. Schließlich gewinnt das junge Team von Trainer Jürgen Schmid die nationale Futsal-Meisterschaft. Hallenturniere nach klassischer Art werden deshalb künftig komplett verboten.

Weltfußballer Robert Lewandowski wechselt zum Kissinger SC.
Bild: Fabio Ferrari/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Dem Kissinger SC gelingt ein Coup. Der Ligarivale SpVgg Lagerlechfeld muss nachträglich für jeden Neuzugang aus Kissing tief in die Tasche greifen. Mit dieser Finanzspritze im Rücken klopft der KSC bei Robert Lewandowski an und hat tatsächlich Erfolg. Schließlich ist es dem Weltfußballer beim FCB mittlerweile zu langweilig geworden. Er suche eine neue Herausforderung und die Paar sei viel schöner als die Isar. Außerdem könne er seinen Doktor an der Universität Augsburg machen.

Bayern feuern Flick - ein Verein freut sich

Sascha Mölders schießt Deutschland zum EM-Titel in London. Der Angreifer erzielte zuvor in fünf Spielen unglaubliche 50 Treffer für den SV Mering und wird vom neuen Nationaltrainer Günter Bayer in letzter Minute noch für die Europameisterschaft nominiert. Beide kennen sich von gemeinsamen Abenden am Meringer Badanger.

Bei den Sportfreunden Friedberg überschlagen sich die Ereignisse. Noch während der ersten Trainingseinheit gibt es einen Trainerwechsel. Hansi Flick übernimmt die Ostler. Nach dem frühen Aus in der Champions League und dem Gewinn der Meisterschaft mit nur zehn Punkten Vorsprung, mussten die Verantwortlichen des Rekordmeisters handeln. „Er hat einfach zu wenig Titel geholt, nicht einmal Welt-Trainer ist er geworden“, so die Begründung. Jogi Löw lotst seinen ehemaligen Weggefährten in die Herzogstadt. Dort seien die Parkmöglichkeiten auch viel besser.

Lubos Cerny verlässt den BC Rinnenthal und übernimmt beim FC Bayern München.
Bild: Michael Hochgemuth

Verlierer des Trainerkarussells ist der BC Rinnenthal, denn durch den coronabedingten Sparkurs der Bayern backt man an der Säbener Straße künftig kleinere Brötchen und setzt wieder mehr auf die Jugend. Lubos Cerny ist durch seine jahrelange Erfahrung im Jugendbereich der perfekte Kandidat und verlässt den BC Rinnenthal in Richtung München.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren