Newsticker
Erster bayerischer Landkreis verschärft Corona-Regeln wegen steigender Inzidenz
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Memmingen/Unterallgäu: Ministerin verspricht Haltestellen bei geplanter Regio-S-Bahn

Memmingen/Unterallgäu
23.08.2018

Ministerin verspricht Haltestellen bei geplanter Regio-S-Bahn

Im Zuge der geplanten Regio-S-Bahn sollen in Memmingen und im Unterallgäu sechs neue Haltestellen entstehen, etwa in Heimertingen (Foto).
Foto: Rebhan (Archivfoto)

Ilse Aigner äußert sich vor Ort zu dem Verkehrsprojekt zwischen Memmingen und Ulm. Was vorgesehen ist.

Ein klares Bekenntnis zur geplanten Regio-S-Bahn hat Bayerns Verkehrsministerin abgegeben. „Die Memminger Haltestellen kommen“, sagte Ilse Aigner bei der Verkehrskonferenz der schwäbischen CSU-Landtagsabgeordneten am Allgäu-Airport. Sowohl Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder als auch der heimische Landtagsabgeordnete Klaus Holetschek freuen sich über diese Aussage. „Jetzt geht es nicht mehr darum, ob die S-Bahn kommt, sondern nur noch darum, wann“, sagt Holetschek. Nach Aussage der Projektplaner wird das allerdings nicht vor dem Jahr 2023 sein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.