Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Lokalsport
  4. Bezirksliga Nord: SC Bubesheim ist scharf auf Punkte

Bubesheim

04.08.2017

Bezirksliga Nord: SC Bubesheim ist scharf auf Punkte

Kam aus Albeck und erzielte in seinem ersten Punktspiel für den SC Bubesheim auch gleich sein erstes Tor: Nico Lonsinger.
Bild: Ernst Mayer

Nach dem 5:0 zum Start der Bezirksliga Nord geht es heute für den SC Bubesheim nach Gersthofen.

Das erste Auswärtsspiel der Saison 2017/18 führt Fußball-Bezirksligist SC Bubesheim zum TSV 1909 Gersthofen. Die Partie in der schmucken Sportarena in Gersthofen wird heute Abend um 19.30 Uhr angepfiffen. Die beiden Kontrahenten starteten erfolgreich in die neue Spielzeit. Die Bubesheimer feierten beim Saison-Eröffnungsspiel einen 5:0-Kantersieg über die SSV Glött und der TSV Gersthofen gewann beim SV Donaumünster-Erlingshofen mit 2:1.

Beim TSV ist man in diesem Jahr einen anderen Weg als in den Vorjahren gegangen. Vor allem Akteure aus der eigenen A-Jugend, die in der schwäbischen Bezirksoberliga um Punkte spielt, stießen zum Kader der ersten Mannschaft. In den Vorjahren wurden dagegen immer wieder zahlreiche Akteure von anderen Vereinen verpflichtet. Ein weiteres Indiz dafür, dass man in Gersthofen verstärkt auf den eigenen Nachwuchs setzt, ist, dass mit Andreas Stieglitz der letztjährige A-Junioren-Coach jetzt als Co-Trainer im Herrenbereich tätig ist.

Beim SC Bubesheim ist man mit dem Einstand in die Saison und dem klaren 5:0-Erfolg über die SSV Glött zufrieden. „Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht ganz wider, aber gegen einen tief stehenden Gegner muss man erst einmal fünf Tore schießen“, blickt SCB-Spielertrainer Marvin Länge auf die Auftaktbegegnung zurück. Lobende Worte findet Länge für Keeper Johannes Kircher: „Er hat einige Paraden gezeigt und uns das Zu-Null gehalten.“ Beim Gastspiel in Gersthofen erwartet der SCB-Coach einen Gegner, der aggressiv spielt und sehr früh angreifen wird. „Schon in den vergangenen Jahren haben die Gersthofer sehr gutes Pressing gespielt, wir haben uns immer schwer- getan“, so Länge. Der Trainer zählt den TSV zu den Aufstiegsaspiranten. „Schon in den vergangenen Jahren war Gersthofen immer in der Spitzengruppe dabei.“

Die Bilanz der Kontrahenten sieht den TSV leicht im Vorteil. Sieben Mal gewannen die Gersthofer das direkte Duell, vier Mal hieß der Sieger Bubesheim. Drei Mal teilten sie sich die Punkte. Beim Auswärtsspiel kann der Coach wieder auf Esse „Franz“ Akpaloo zurückgreifen. Der Stürmer erholte sich schnell von seiner Oberschenkelblessur, die er im Spiel gegen die SSV Glött erlitten hatte. „Wir wollen nicht mit leeren Händen aus Gersthofen zurückkehren“, gibt Länge als Ziel aus.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren