Newsticker
Nato startet Aufnahmeverfahren für Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Prozess in Landsberg: Raser aus Kreis Augsburg wird vor dem Amtsgericht Landsberg ausgebremst

Prozess in Landsberg
24.01.2022

Raser aus Kreis Augsburg wird vor dem Amtsgericht Landsberg ausgebremst

Weil er sich im Mai vergangenen Jahres mit mehreren Polizeistreifen eine wilde Verfolgungsjagd von Igling bis nach Augsburg geliefert hat, musste sich ein 44 Jahre alter Mann jetzt vor dem Amtsgericht in Landsberg verantworten.
Foto: Benedikt Siegert (Symbol)

Plus Ein Mann liefert sich mit mehreren Polizeistreifen von Igling aus eine wilde Verfolgungsjagd bis nach Augsburg. So fällt das Urteil am Amtsgericht Landsberg gegen ihn aus.

Wie eine normale Polizeikontrolle eskalieren und zur filmreifen und vor allem gefährlichen Verfolgungsjagd auswachsen kann, zeigt ein Fall, der nun vor Gericht verhandelt wurde. Vor Strafrichter Michael Eberle musste ein 44-Jähriger am Amtsgericht in Landsberg wegen des Vorwurfs der Nötigung, der vorsätzlichen Gefährdung des Straßenverkehrs und des verbotenen Kraftfahrzeugrennens Rechenschaft ablegen. Der Angeklagte aus dem südlichen Landkreis Augsburg soll sich Ende Mai vergangenen Jahres eine Verfolgungsjagd mit Polizeikräften der Polizeiinspektion Landsberg und der Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck geliefert haben (LT berichtete).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.