1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Eishockey: Der HC Landsberg absolviert das erste Testspiel

Landsberg

06.09.2019

Eishockey: Der HC Landsberg absolviert das erste Testspiel

Für die Landsberg Riverkings wird es jetzt wieder ernst: Am Freitag startet das Team von Trainer Fabio Carciola in die Testspielphase. Erst geht es am Freitagabend nach Memmingen, am Samstag findet im Rahmen des Sommerfests das erste Heimspiel der neuen Saison statt.
Bild: Thorsten Jordan (Archiv)

Für den Eishockey-Bayernligisten Landsberg Riverkings beginnt die Testspielphase. Am Freitag geht es nach Memmingen, am Samstag kommt zum Sommerfest Neu-Ulm.

Seit knapp zwei Wochen stehen die Riverkings in Landsberg wieder auf dem Eis. Am Freitag steht für den Eishockey-Bayernligisten das erste Testspiel an, und zwar bei keinem Geringeren als dem Oberligisten ECDC Memmingen (Beginn 20 Uhr). In Landsberg selbst beginnt die Eishockeyzeit am Samstag. Ab 14 Uhr feiert der HC Landsberg im Sportzentrum sein Sommerfest. Der neue Riverkings-Trainer Fabio Carciola hat sich genaue Ziele für die ersten Spiele gesetzt.

Der Einsatz stimmt

Von den Spielern hat sich Coach Fabio Carciola schon lange ein Bild machen können, da er auch den Großteil des Sommertrainings geleitet hat. War er da schon vom Einsatz „seiner Jungs“ begeistert gewesen, so scheint sich das, seit alle auf dem Eis stehen, noch gesteigert zu haben. „Alle sind hoch konzentriert bei der Sache und gehen hohes Tempo.“ Insgesamt 13 Stürmer, acht Verteidiger und zwei Torhüter stehen Carciola für die neue Saison momentan zur Verfügung. Das reicht für vier Blöcke, und die will der neue Trainer auch aufs Eis schicken. „Man muss dann sehen, wie sich die Spiele entwickeln“, lässt er sich mögliche Änderungen offen. Da sich aber alle nach der langen Trainingsphase auf die ersten Spiele freuen, sollen auch alle drankommen. „Nervosität herrscht, glaube ich, keine. Aber alle sind richtig heiß“, sagt der Trainer.

Mit Memmingen am Freitagabend haben die Landsberger natürlich gleich einen richtigen harten Test vor der Brust. „ Memmingen hat sich gut verstärkt und den ersten Test gegen Zweitligist Kaufbeuren nur mit 2:3 knapp verloren. Das Spiel ist eine richtige Granate, aber das motiviert uns zusätzlich“, freut sich auch Carciola auf diese Partie. Dabei wird es auch ein Wiedersehen mit einem Ex-Landsberger geben: Dennis Neal wechselte zu Saisonbeginn nach Memmingen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Neu-Ulm spiel eine Liga tiefer als die Riverkings

Am Samstag seht das erste Heimspiel in der Vorbereitung an, dann gegen die Devils aus Ulm/ Neu-Ulm. „Auch wenn die Devils eine Liga tiefer spielen, sie haben gute Spieler und wir dürfen sie nicht unterschätzen“, warnt der Coach. Am Samstag hofft er, auch den ersten Sieg einzufahren. „Wobei in der Vorbereitung die Ergebnisse nicht so wichtig sind. Es geht darum, dass die Jungs ihre Aufgaben erfüllen und dass sie das System verstehen, das wir spielen wollen.“

In diesem Testspiel darf man nicht nur auf den sportlichen Auftritt der Landsberger gespannt sein, sondern auch auf das Outfit, erstmals werden die neuen Trikots in Landsberg zu sehen sein. Diese und vieles mehr wird es beim Sommerfest zu kaufen geben. Auch findet ein Dauerkartenverkauf statt, Beginn ist um 14 Uhr an der Eishalle. Erstmals findet die Vorstellung der Spieler der ersten Mannschaft auch erst nach diesem Testspiel, das um 17.30 Uhr beginnt, vorgestellt. Diese Vorstellung könnte sehr amüsant werden, denn die Verantwortlichen des HC Landsberg versprechen, dass sich die Spieler dabei „einigen mehr oder minder schweren Überraschungsaufgaben stellen müssen“.

Besonderer Auftakt in die neue Saison

Richtig groß gefeiert wird in diesem Jahr auch der Start in die Bayernligasaison am 3. Oktober. Wie berichtet, findet an diesem Feiertag nur ein „offizielles“ Eishockeyspiel in ganz Deutschland statt – das in Landsberg gegen Erding. Dafür planen die HCL-Verantwortlichen ein richtiges Eishockeyfest. Jeder Fan, der in einem Trikot erscheint - egal von welchem Verein - erhält für fünf Euro eine Stehplatzkarte. Außerdem sind Aktionen vor der Eishalle geplant, eine Tombola wird es geben und ein Vertreter des BEV wird die Saison offiziell eröffnen. Dazu sind auch Vertreter aller anderer Bayernligateams eingeladen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren