1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Der FC Dettenschwang holt sich die Herbstmeisterschaft

Landkreis Landsberg

03.11.2019

Fußball: Der FC Dettenschwang holt sich die Herbstmeisterschaft

Schwabhausens Keeper konnte einem leid tun: Issing ließ einfach nicht locker.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Plus In der A-Klasse 7 erhält das Ammersee-Team Schützenhilfe von Erpfting. Auch Windach spielt weiter oben mit. Und was war da in Schwabhausen?

Der FC Dettenschwang sichert sich den Herbstmeistertitel. Bedanken darf sich das Ammersee-Team auch beim SV Erpfting, der Breitbrunn das erste Unentschieden in dieser Saison abgerungen hat. Richtig hoch her ging es in Schwabhausen, da hätte es Issing beinahe zweistellig gemacht. Die beiden führenden Teams, der FC Dettenschwang und die Sportfreunde aus Windach, konnten ihre Heimspiele jeweils mit 4:1-Toren für sich entscheiden. Damit haben sie Breitbrunn wieder von der Tabellenspitze verdrängt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Beim 2:0-Erfolg des FC Greifenberg gegen die Reserve aus Penzing agierten beide Teams auf Augenhöhe. Nach einer mit wenig Höhepunkten geprägten ersten Hälfte wurden torlos die Seiten gewechselt. Nach dem Wechsel ging der FCG per Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. Auch für den FCP hätte es durchaus einen Strafstoß geben können, der Pfiff blieb jedoch aus. Im weiteren Verlauf trafen die Gäste zweimal das Aluminium. Mit einem Konter kurz vor Spielende stellte Greifenberg den Endstand her.

Scheuring bäumt sich nach der Pause noch mal auf

In einem recht einseitigen Spiel sorgte der neue Tabellenführer Dettenschwang gegen Scheuring schon früh für klare Verhältnisse. Nach einer halben Stunde lagen die Gastgeber bereits 3:0 in Führung. Nach der Pause bäumte sich Scheuring noch mal auf und erzielte prompt das 1:3, doch schon kurz danach stellte Dettenschwang wieder den alten Abstand her.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei der Partie Finning gegen Wildsteig sah man von Beginn an, dass der TSV dieses Spiel gewinnen wollte. Finning drückte in der ersten Hälfte die Gäste in deren Hälfte, sodass sie selten über die Mittellinie kamen. Es dauerte jedoch bis kurz nach Wiederanpfiff, ehe der TSV das 1:0 markierte. In der 58. Minute hatte Wildsteig die erste Möglichkeit, die der Keeper bravourös entschärfte. Mit einem schönen, direkt verwandelten Freistoß erhöhte Finning auf 2:0. Wenige Minuten später stellte der TSV den 3:0-Endstand her.

Kurz vor Schluss die große Siegchance für Erpfting

Gegen den bisherigen Tabellenführer aus Breitbrunn erarbeitet sich ein stark spielender SV Erpfting ein torloses Remis. In einer ausgeglichen ersten Hälfte gab es für beide Teams wenig Torraumszenen. Die größte Möglichkeit in der Partie hatte der SVE sechs Minuten vor Abpfiff, als nach einer Flanke der Ball freistehend über das Tor geschlagen wurde.

Etwas zu hoch fiel die klare 3:9-Niederlage von Schwabhausen gegen Issing aus. Bis zum Seitenwechsel lag man bereits mit 1:4 in Rückstand. Einfach zu schnell spielte der Gast an diesem Tag für Schwabhausen. Nach dem Wechsel kam die DJK gut aus der Kabine und verkürzte schnell auf 3:4. Nach mehreren individuellen Fehlern schraubte der FCI jedoch das Ergebnis in die Höhe.

Souverän aufspielende Sportfreunde aus Windach gewannen mit 4:1 gegen den SV Lengenfeld. Nach einem abgefälschten Schuss ging Windach mit 1:0 in Führung. Im Anschluss daran hatten die Gäste zwei gefährliche Standards, eine davon nutzen sie zum 1:1-Ausgleich. Kurz vor dem Wechsel machte der SFW das 2:1. Nach der Pause erspielten sich die souverän auftretenden Hausherren gute Chancen. Nach zwei schönen Ballstafetten stellten sie den 4:1-Endstand her. (nimf/riha/joel/ram/grma/kraum)

Schwabhausen - Issing 3:9; Tore: 0:1 Vief (8.), 0:2 Arnold (25.), 1:2 Mahr (26.), 1:3 Schattmaier (29.), 1:4 Schattmaier (41.), 2:4 Thurner (55.), 3:4 Oberbacher (60.), 3:5 Buchinger (74.), 3:6 Arnold (82.), 3:7 Schwarzwalder (86.), 3:8 Vief (87.), 3:9 Arnold (89.)

Windach - Lengenfeld 4:1; 1:0 Graf (18.), 1:1 Muhlke (34.), 2:1 Werbach (43.), 3:1 Osthushenrich (60.), 4:1 Kettner (75.),

Greifenberg - Penzing II 2:0; 1:0 Kleischmann (76./FE), 2:0 Kleischmann (83.)

Finning - Wildsteig/R. II 3:0; 1:0 Geier (47.), 2:0 Steber (78.), 3:0 Jung (81.)

Erpfting - Breitbrunn 0:0;

Dettenschwang - Scheuring 4:1; 1:0 Seethaler (11.), 2:0 Seethaler (24.), 3:0 Dollinger (31.), 3:1 Drexl (55.), 4:1 Dollinger (60./FE)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren