1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Amberg/Wiedergeltingen verliert zuhause gegen Aufsteiger

Fußball Unterallgäu

13.08.2018

Amberg/Wiedergeltingen verliert zuhause gegen Aufsteiger

Hannes Menhofer (links) und die SG Amberg/Wiedergeltingen hatten gegen den Aufsteiger Lautrach-Illerbeuren das Nachsehen.
Bild: Lenuweit

In der Kreisliga fährt Kammlach dagegen durch zwei späte Tore den zweiten Sieg im zweiten Spiel ein. Mindelheim holt immerhin einen Punkt in Legau. Pfaffenhausen und Schlingen gewinnen in der A-Klasse ihre Heimspiele.

Der TSV Mindelheim hat den absoluten Fehlstart abgewendet (lesen Sie mehr dazu hier: Mindelheims Trainer Henneberg: „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht absteigen“ ). Nach der bitteren 1:5-Niederlage in Germaringen kam die Mannschaft von Trainer Marco Henneberg am Feiertag zu einem 0:0 gegen Legau. Kammlach feiert dagegen einen Auftakt nach Maß: Nach dem Sieg in Legau gewann die Mannschaft um Torjäger Reinhold Haar nun auch ihr zweites Spiel auswärts gegen die DJK SV Ost Memmingen. Dem Auftaktsieg weitere drei Punkte folgen zu lassen verpasste hingegen Amberg/Wiedergeltingen. Gegen den Aufsteiger Lautrach-Illerbeuren hatte der FSV das Nachsehen – auch weil Torjäger Lukas Zink früh verletzt vom Platz musste. (Auch interessant: Zink macht für Amberg den Unterschied)

Die Spiele der Kreisliga im Stenogramm:

Legau – Mindelheim 0:0

Zuschauer 85 Schiedsrichter Matthias Hennicke

Amberg/Wiedergeltingen verliert zuhause gegen Aufsteiger

" Die Zuschauer sahen ein sehr zerfahrenes Spiel. Die Gastgeber waren zwar spielbestimmend, die besseren Chancen hatten jedoch die Gäste. Insgesamt kann man von einem gerechten Unentschieden sprechen. (az)

Ost Memmingen – Kammlach 1:3

Tore 1:0 Naim Nimanaj (22.), 1:1 Reinhold Haar (55./FE), 1:2 Reinhold Haar (88.), 1:3 Christoph Theis (90.) Bes. Vork. Ost Memmingen verschießt FE (40.) Zuschauer 80 Schiedsrichter Stefan Holzheu

" Kammlach hatte bereits in der vierten Minute die erste gute Chance. Nach gut 20 Minuten ging die favorisierte Heimelf aber durch ihren Torjäger Naim Nimanaj in Führung. Kurz vor der Pause hatten die Gäste Glück, als die Gastgeber einen Elfmeter vergaben. Nach dem Wechsel war Kammlach die bessere Mannschaft und glich durch Reinhold Haar aus. Die Entscheidung fiel kurz vor Schluss, als zunächst erneut Haar zum 1:2 einschob und dann Christoph Theis mit einem Alleingang zum 1:3-Endstand vollendete. (az)

Amberg/Wiedergeltingen – Lautrach-Illerbeuren 1:3

Tore 0:1 Manuel Fischer (31.), 0:2 Alexander Pertlwieser (45.), 0:3 Alexander Bischof (55.), 1:3 Manuel Müller (90.) Zuschauer 180 Schiedsrichter Christian Gangi

" In den ersten Minuten hatten die Gäste ein leichtes Übergewicht, wobei sich Amberg/Wiedergeltingen nach kurzer Zeit gut befreite und sich durch Tobias Altmayr und Lukas Zink zwei gute Chancen zum Führungstreffer erarbeitete, die jedoch ungenutzt blieben. Die verletzungsbedingte Auswechslung von FSV-Torjäger Lukas Zink verunsicherte die Heimmannschaft deutlich, weshalb es zum Teil zu haarsträubenden Fehlpässen im Mittelfeld kam, die die Gäste konsequent zur 2:0 Pausenführung nutzten. Die Pannenserie setzte sich auch nach der Halbzeit nahtlos fort, als wiederum nach einem unnötigen Ballverlust ein Gästespieler allein auf den FSV-Torwart Leonard Zink zulaufen konnte und humorlos ins Eck verwandelte. Aufgrund der weiterhin kompakten und fehlerfreien Defensivarbeit der Gäste reichte es letztendlich nur noch zum Ehrentreffer nach einer Ecke. (maris)

Woringen – Buchloe 2:1

Tore 0:1 Dominik Zinner (17.), 1:1 Tobias Simmerle (27.), 2:1 Andreas Tobler (67.)Zuschauer 100 Schiedsrichter Sebastian Breitel

Die weiteren Spiele am Feiertag im Stenogramm:

Kreisklasse Allgäu 2

Baisweil-Lauchdorf – Bad Wörishofen 3:5

Tore 0:1 Alexander Baum (12.), 0:2 Tobias Ohmann (44.), 1:2 Unbekannt (54.), 2:2 Marian Hofer (58.), 2:3 Ahmed Abdi (72.), 2:4 Moritz Wukonigg (82.), 2:5 Tobias Ohmann (88.), 3:5 Marian Hofer (89.) Zuschauer 100 Schiedsrichter Anton Gleich

Der Spielbericht lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor.

A-Klasse Allgäu 2

PfaffenhausenRammingen 4:0

Tore 1:0 Daniel Schindler (18.), 2:0 Daniel Rieder (24.), 3:0 Daniel Rieder (75./FE), 4:0 Markus Schuster (82.) Bes. Vork. Rammingen verschießt FE (15.) Zuschauer 120 Schiedsrichter Bernhard Maurer

" Nachdem Rammingen früh einen Elfmeter verschoss, übernahmen die Gastgeber das Kommando und waren die spielbestimmende Mannschaft. Durch zwei schön herausgespielte Tore stand es zur Halbzeit 2:0 für Pfaffenhausen. Nach dem Wechsel erhöhte die Heimelf sogar noch auf 4:0 und feierten einen verdienten Sieg. (maris)

A-Klasse Allgäu 5

Schlingen – Oberostendorf 2:0

Tore 1:0 Tobias Huber (48.), 2:0 Leon Gerlich (88.)Gelb-Rot Daniel Zech (Oberostendorf/76.)Zuschauer 150 Schiedsrichter Peter Fuchs

" In einem von Zweikämpfen und Nicklichkeiten geprägtem Spiel ließen beide Abwehrreihen zunächst wenig zu. Mit leichtem Chancenplus für die Gastgeber zu Ende der ersten Hälfte ging es in die Pause. Nach Wiederanpfiff nutzte Tobias Huber ein kurzes Durcheinander im Strafraum und erzielte die Führung für Schlingen. In der Folge blieb es weiterhin ein kampfbetontes Spiel mit einigen gelben Karten. Kurz vor Schluss gelang Leon Gerlich durch eine schöne Einzelleistung die Entscheidung. (maris)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren