1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Schwarze Derby-Woche für Mindelheim

Fußball

13.05.2018

Schwarze Derby-Woche für Mindelheim

Copy%20of%20IMG_4440.tif
4 Bilder
Gar nicht mehr hinsehen wollte Mindelheims Trainer Marco Henneberg (vorn).
Bild: Andreas Lenuweit

In der Kreisliga verliert der TSV Mindelheim mit einer Notelf deutlich gegen den FSV Dirlewang. Der kann dabei nicht nur den Derbysieg feiern

Wieder ein Kreisliga-Derby für den TSV Mindelheim, wieder eine Derby-Niederlage. Nach der 2:3-Niederlage vergangene Woche gegen den TSV Kammlach mussten sich die Mindelheimer nun im Heimspiel dem FSV Dirlewang gar mit 0:5 geschlagen geben.

Kreisliga Mitte

Diese Niederlage weckt bei so manchem älteren Zeitgenossen Erinnerungen an die Saison 1966/67. Damals standen sich in der B-Klasse der FSV Dirlewang und der TSV Mindelheim zwei Mal gegenüber. Beide Male hatte Dirlewang das bessere Ende für sich – und zwar deutlich. Einem 6:2-Sieg aus der Vorrunde ließen die Dirlewanger im Rückspiel gar ein 6:0 folgen.

Diesmal war es ähnlich deutlich: Mit 5:0 gewannen die Dirlewanger in Mindelheim und sicherten sich damit den Klassenerhalt vor dem letzten Spieltag. Markus Schröther, Benjamin Binzer, Christian Danner, Stefan Seitz und Lukas Müllner erzielten die Tore gegen eine schwache Mindelheimer Not-Elf.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In Fellheim machte der FSV Amberg einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt. Dabei überschlugen sich in den letzten 20 Minuten die Ereignisse: Zunächst wurde das vermeintliche 2:0 des ASV Fellheim wegen Behinderung des Amberger Torhüters nicht gegeben, dann kam Amberg zum 1:1. Nach dem Ausgleich erzielte Fellheim per Wembleytor die erneute Führung, doch obwohl der Ball klar hinter der Torlinie war, wurde der Treffer wieder nicht gegeben. In der Nachspielzeit dann ein folgenschwerer Torwartfehler und Ambergs Alois Schneider nickte zum Siegtreffer ein.

Die Ergebnisse:

ASV Fellheim – FSV Amberg 1:2

TSV Mindelheim – FSV Dirlewang 0:5

FC Benningen – TSV Kammlach 3:0

TSV Ottobeuren – TSV Legau 1:2

SV Ungerhausen – TV Woringen 2:0

SV Eggenthal – SVO Germaringen 0:1

FSV Lamerdingen – FC Vikt. Buxheim 1:2

Kreisklasse Allgäu 2

Der FC Buchloe lässt im Heimspiel gegen den Abstiegskandidaten SC Eppishausen nichts anbrennen und verteidigt mit dem 4:1-Sieg die Tabellenführung. Dagegen patzte Verfolger SV Oberegg, der beim SV Oberrieden nicht über ein 1:1 hinauskam. Schnell erledigt war das Derby zwischen dem SVS Türkheim und dem FC Bad Wörishofen. Nach 18 Minuten stand das Endresultat von 3:0 für Türkheim fest, was den FC Bad Wörishofen weiter in Abstiegsnöte bringt.

Die Ergebnisse:

FC Buchloe – SC Eppishausen 4:1

TSV Zaisertshofen – SV Bedernau 1:2

SV Oberrieden – SV Oberegg 1:1

SV Sal. Türkheim – Bad Wörishofen 3:0

TSV Mittelneufnach – FC Jengen 1:0

TSV Kirchheim – SV Schöneberg 2:0

TV Sontheim – SV Mattsies 4:2

A-Klasse Allgäu 2

Der FC Rammingen ist das neue Schlusslicht der Liga. Die Ramminger verloren das Kellerduell gegen den SV Salgen/Bronnen auf eigenem Platz mit 0:2. Der SV Breitenbrunn verschaffte sich dagegen Luft mit einem deutlichen 3:0-Heimsieg gegen Kirchdorf. An der Tabellenspitze bleibt der FC Loppenhausen dank eines 3:0-Heimsieges gegen Mindelheim. Doch auch die beiden Verfolger, der TSV Markt Wald und der SC Unterrieden, bleiben in der Erfolgsspur.

Die Ergebnisse:

TSV Markt Wald – Auerbach/Stetten 2:0

FC Rammingen – Salgen/Bronnen 0:2

FC Loppenhausen – Türk Mindelheim 3:0

SV Breitenbrunn – FSV Kirchdorf 3:0

SC Unterrieden – TSV Pfaffenhausen 6:2

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020181111_VB_BL_SVST_TSVG_11.tif
Türkheim

Türkheimer Volleyballer geben erstmals einen Satz ab

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket