1. Startseite
  2. Panorama
  3. "The Voice of Germany" 2019: In der neuen Show gibt es eine zweite Chance

News-Blog

22.08.2019

"The Voice of Germany" 2019: In der neuen Show gibt es eine zweite Chance

Alle News rund um "The Voice of Germany" 2019 gibt es hier in unserem Blog. Mark Forster bleibt weiter mit dabei.
Bild: Jörg Carstensen (dpa)

"The Voice of Germany" 2019: Wann startet die Castingshow? Wer sitzt in der Jury? Wo kann man die Sendung live im TV und Stream sehen? Alle Infos.

Bald ist es soweit: Die neue Staffel von "The Voice of Germany" startet im September.Einige Jurymitglieder haben die Show verlassen, andere sind neu dazugekommen. Alle Neuigkeiten zur Show, der Jury und den Teilnehmern finden Sie hier in unserem News-Blog.

"The Voice of Germany" 2019: Alle News im Blog

22. August: In der neuen Staffel gibt es eine "Comeback Stage"

Jetzt gibt es für nicht ausgewählte Talente bei "The Voice of Germany" 2019 eine zweite Chance – in der Online-Show "The Voice: Comeback Stage by SEAT". Online-Coach Nico Santos pickt sich die besten No-Buzzer-Talente bei den Blind Auditions sowie Ausscheider aus den Battles und Sing Offs heraus und macht daraus sein eigenes Team. Die beiden Web-Sieger treten im Halbfinale gegen die Talente von Alice Merton, Rea Garvey, Sido und Mark Forster live im TV an und haben wieder die Chance auf den Titel "The Voice of Germany 2019".

Die Online-Show ist parallel zur neunten Staffel „The Voice of Germany“, die ab 12. September 2019 donnerstags auf ProSieben und sonntags in SAT.1 ausgestrahlt wird, auf www.TheVoiceofGermany.de abrufbar. Parallel zur Sendung am Donnerstag gibt es jede Woche eine neue Folge.

29. Juli: Das ist die Jury

Vier bekannte Musiker sind als Coaches mit dabei. Sie stellen jeweils ein Team mit talentierten Sängern zusammen und wollen genauso den Sieg erringen wie die Kandidaten. Das sind die vier Juroren:

  • Sido alias Paul Hartmut Würdig
  • Rea Garvey
  • Mark Forster
  • Alice Merton

Start-Termin steht fest

Am 12. September geht es los: Dann startet "The Voice of Germany" 2019. Die Sendung läuft immer donnerstags auf ProSieben und sonntags auf Sat.1. Schon bei den vergangenen Staffeln hatten sich die beiden Sender die Ausstrahlung geteilt.

Das Grundkonzept bleibt bestehen: Im ersten Schritt müssen die Kandidaten in den Blind Auditions die Jury überzeugen. Diese sitzt mit dem Rücken zur Bühne und kann den jeweiligen Kandidaten damit nicht sehen. Gefällt einem Juroren der Gesang, kann er einen Buzzer drücken und sich umdrehen. Dann ist der Teilnehmer auf jeden Fall weiter und kann sich am Ende einem Team der Jury-Mitglieder anschließen, die sich umgedreht haben.

In weiteren Runden treten die Kandidaten gegeneinander an - bis am Ende der Gewinner gekürt wird. In diesem News-Blog können Sie die Kandidaten und Coaches auf diesem langen Weg begleiten.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren